Donnerstag, 27. April 2017

DIY Pinnwand im Arbeitszimmer




Momentan gefallen mir ja kreative Aufbewahrungssysteme an den Wänden sehr. Pinnwände und Co. finde ich platzsparend, da keine Stellfläche auf Regalen oder Tischen verschwendet wird und stattdessen freie Wandflächen auch noch optisch aufgewertet werden.




In der Küche habe ich mir ja schon eine Pinnwand aus einem Metallgitter aus dem Baumarkt gemacht (klick). Mit Magneten kann ich so Poster und Karten anpinnen und auch, was mir sehr wichtig ist, unkompliziert wechseln.




Im Arbeitszimmer gibt's nun eine andere selbstgemachte Aufbewahrungsmöglichkeit. Ebenfalls im Baumarkt fand ich diese Spanplatte. Auf einer Seite in grau lackiert passt sie farblich genau zur Wandfarbe im Büro. Unter dem String-Regal neben dem Schreibtisch habe ich sie lediglich ohne Anzuschrauben zwischen Tisch und Wand gesteckt. Die weißen Organizer-Behälter, die man im 3er-Set kaufen kann, passen sowohl aufs String Pocket-Regal als auch auf die Spanplatte. Mit Masking-Tape kann ich ebenso Karten und Bilder aus meinem Fundus aufkleben. Endlich noch mehr Platz dafür! So habe ich jetzt die lange aber sehr schmale Schreibtischfläche frei und kann sie effektiv nutzen. 
Wünsche euch eine schöne Zeit!

Alles Liebe,
Sandra




Verlinkt mit "Schöner Schreibtisch" bei Fannys liebsteDeko-DonnerstagFreutag.


Regal: String
Weiße Organizer zum Einhängen ins String-Regal: String
Leuchte E27: Muuto
Buchstabenbecher: Design Letters
gestreifter Becher: Tine K Home
Keramik-Kakteen: Depot
Karten an der Pinnwand: Kortkartellet

Mittwoch, 19. April 2017

Wednesday Finds



Beim Stöbern im Netz entdecke ich ja immer wieder Neues. Coole Blogs, überraschende Ideen und tolle Inspirationen. Eine Neuentdeckung möchte ich euch nun vorstellen: heju.fr. Schon bei den ersten Bildern dieses französischen Blogs war ich vom frischen, unkonventionellen Stil begeistert. Mir gefallen die pastelligen Farbkombinationen in Verbindung mit hellem Holz und die vielen originellen DIY-Ideen. Die Ergebnisse sehen immer hochwertig und außergewöhnlich aus.




Eine DIY-Idee von heju, die DIY Pflanzen aus Karton, habe ich auch gleich mal ausprobiert. Auf grauen Karton habe ich die Vorlagen ausgedruckt, mit einer kleinen scharfen Schere ausgeschnitten und mit Hilfe von Sand in kleine Vasen und Teelichthalter gesetzt. Auch die Variante mit dem aus Karton gebastelten Übertopf habe ich probiert. 




Einige weitere Ideen von heju möchte ich auch noch umsetzen, leider fehlt mir dazu aber momentan die Zeit. Aber vielleicht findet ihr dort Inspirationen für eure Projekte. 
Wünsche euch noch eine wunderschöne Restwoche (trotz Schneefall!! und Kälte).


Alles Liebe, 
Sandra

Sonntag, 16. April 2017

Freitag, 7. April 2017

Osterimpressionen 2017




Da das einzig österliche, das ich bisher gezeigt habe, die Schrumpffolieneier waren, muss ich nun doch einmal meine restliche Osterdeko zeigen. Einige wenige Blickpunkte, passend zum Fest, gibt es doch.
Inspiriert von Rebecca von Sinnenrausch habe ich aus einem ausgedruckten Frohe Ostern-Schriftzug und einem Hasenkopf aus dem Netz meine by Lassen-Schale dekoriert.

Die Hasenkunstpostkarte und ein Schleich-Schäfchen, von mir weiß lackiert, kombiniert mit frühlingshaftem Rosa, passen für mich auch immer für Ostern.




Eine aus schwarzem Tonpapier ausgeschnittene Hasensilhouette (findet man zu Hauf im Netz), ziert ein Poster. Apropos Hasen: aus verschiedenen Materialien findet man sie jetzt gehäuft (klar, wenn nicht jetzt zu Ostern wann dann?!)







Wünsche euch, trotz des miesen Wetters, das momentan bei uns vorherrscht, ein gelungenes Wochenende!

Alles Liebe,
Sandra



Tropfenpapier hinter Hasensilhouette: die Sellerie
H-Buchstabenbecher: Design Letters
 Hase auf H-Becher: Schleich-Tier, schwarz lackiert
Anleitung FIMO-Hase (auf Osterstrauch): hier

Samstag, 1. April 2017

April-Shelfie




Heute möchte ich euch wieder die Deko auf meinem Sideboard, mein "April-Shelfie", zeigen. Etwas Rosa in Form der Vase hat sich dazugesellt, Grau, Weiß und Grün gibt's natürlich auch wieder.




Frühlingshaft leicht wird's mit den Glasglocken und den transparenten Kartell-Leuchten. Mir gefallen ja die tollen Betonteile vor der hellgrauen Wand, vor allem der zweifarbige Betondiamant ist außergewöhnlich und fällt auf. 

Vielen Dank für die vielen Esszimmer-Umgestaltungstipps, die ihr mir zu meinem letzten Post gegeben habt. Es ist für mich ja sehr interessant, wie andere so etwas sehen.
 Wünsche euch ein traumhaftes Wochenende!

Alles Liebe,
Sandra




Betondiamant und -übertopf: frauklarer
Betonkegel und rosa Vase: Bloomingville