Freitag, 29. April 2016

Goldliebe



Gold steht ja momentan bei mir hoch im Kurs. Ist zwar keine typische Frühlingsfarbe aber ich fühle mich beim Betrachten meiner wenigen Goldaccessoires sehr wohl. Und solange sich das nicht ändert darf mehr Golddeko bei mir einziehen.


Ihr seht auch, dass Gold eigentlich nur vereinzelt vorkommt: auf der tollen Pernille Folcarelli-Karte, der Duftkerze und bei den Ringen im Wandbehang (Anleitung dafür hier).




Der graue Keramikbecher ist von Bloomingville und ich habe ihn in einem tollen, neuen Shop in Linz entdeckt. Dort findet man lässige skandinavische Deko von Bloomingville, Hübsch Design, Nordal, House Doctor und vielen anderen Marken. Allen aus der Umgebung kann ich IN THE ATTIC sehr empfehlen. Aber es gibt natürlich auch einen Online-Shop. Schaut doch mal rein! 




Wünsche euch ein tolles Wochenende!





by Lassen Kubus Bowl Deko-Schale: Ikarus
Karten mit Naturmotiven von Pernille Folcarelli: Geliebtes Zuhause
grauer Keramikbecher von Bloomingville: in the attic
Betonleuchte: Impressionen
goldene Duftkerze: H & M Home
weiße Keramikfedern von Hübsch Design: NØRD-Design
Beton/Glasteelichthalter: BoConcept

Sonntag, 24. April 2016

Pflanze im Glas



Das Aprilthema der Urban Jungle Bloggers lautet Plants & Glass. Ich habe mich in diesem Thema versucht und hoffe, dass es euch gefällt. Bei mir durften Sukkulenten in Beton-Glasgefäße einziehen und sie fühlen sich dort recht wohl. Überdies habe ich es ihnen in einem Moosbett noch gemütlicher gemacht.


Wünsche euch einen schönen Start in eine neue Arbeitswoche, genießt den Frühling im sprießenden Grün!



Donnerstag, 21. April 2016

DIY: Wanddeko



Heuer haben es mir ja diese Garn-Wanddekos sehr angetan. Sie sind ein Hingucker und außerdem noch schnell gemacht. Gesehen habe ich dieses Objekt zuerst auf Pinterest und bin dann auf den Blog Homey oh my! gestoßen. Das wollte ich auch probieren! 
Ich hatte eigentlich alle benötigten Materialien daheim, außer der Goldringe. Alle Schränke und die Werkzeugkiste meines Mannes wurden auf der Suche nach solchen Ringen auf den Kopf gestellt. Im Vorzimmer wurde ich schließlich fündig: 2 Schlüsselringe bekamen eine tragende Rolle. Mit Goldspray besprüht sind sie ein würdiger Ersatz.

WAS BRAUCHT MAN:
☆ Garn
☆ Holzstab etwa 18 cm lang
☆ 2 verschieden große Bastelringe (bei mir: Schlüsselringe)
☆ Schere


Schneidet euch 10 jeweils 60 cm lange Garnstücke ab. Faltet diesen Garnstrang in der Mitte. Befestigt ihn nun am Holzstab wie auf der folgenden Abbildung ersichtlich.
Insgesamt braucht man 9 dieser Garnstränge.


Danach nehmt ihr ein etwa 40 cm langes Garnstück, faltet es in der Mitte und befestigt wie folgt den kleineren Ring.


Nun zum großen Ring: Knotet zuerst ein etwa 15 cm langes Garnstück an den Enden zusammen. Fädelt nun den größeren Ring mit dem gleichen Knoten wie die Garnstränge auf. Das andere Ende zieht ihr durch die Schlaufe beim kleineren Ring und macht wieder den gleichen Knoten wie bei den Garnsträngen. Nun soll der lange Goldring am Garn unterhalb des kleinen Ringes hängen.


Jene beiden Garnenden, die vom kleinen Ring herabhängen, verknotet ihr nun links und rechts am Holzstab. Mit der Schnere habe ich schließlich die Garnstränge noch in Form geschnitten.




Wie ihr seht, erweitert sich meine Deko in Goldtönen. Doch mehr davon beim nächsten Mal. Lasst es euch gut gehen!
Verlinkt mit Lady Stils Deko-Donnerstag.






by Lassen Kubus Bowl Deko-Schale: Ikarus
Karten mit Naturmotiven von Pernille Folcarelli: Geliebtes Zuhause
kleine Betonvasen: BoConcept

Freitag, 15. April 2016

DIY: Kissen und Origami-Objekt



Für die Couch habe ich mir kürzlich 2 neue Kissen genäht. Verwendet habe ich ein Geschirrtuch und Stoffservietten. Ich finde es nämlich sehr schwierig, tolle skandinavisch gemusterte Stoffe zu finden. Bei Stoff und Stil etwa würde mir Einiges von der Meterware gefallen, doch leider gibt es (noch) keine Liefermöglichkeit nach Österreich. Schade! Deshalb greife ich eben gerne auf Geschirrtuch und Co. zurück. Aus dem Ferm living-Geschirrtuch habe ich, in dem ich es einmal in der Mitte gefaltet, zusammengenäht und mit einem Kisseninlett gefüllt habe, ein kleines rechteckiges Kissen genäht. Aus zwei Dip Dyed-Stoffservietten von House Doctor wurde, nomen est omen, ein Kissen in Hausform. Auch ein kleines Handmade-Etikett habe ich mit eingenäht.




Das schwarze Origami-Objekt habe ich auch kreiert. Die Faltvase von hier wurde oben und unten zusammengenäht und auf ein Metallgestell, das mir mein Mann geschweißt hat, gesteckt. Passt sehr gut zur kleinen schwarzen Vase, wie ich finde.



Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand einen Tipp für mich hätte, woher man schöne, moderne skandinavische Stoffe beziehen kann. Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch!
Verlinkt mit Freutag.





Geschirrtücher etwa bei geliebtes zuhause
Servietten Dip-Dye von House Doctor: in meiner Farbe schon ausverkauft, in anderer Farbe: Salon Hochstetter
schwarzer HAY-Kerzenständer: Salon Hochstetter
Design Letters-Becher mit Deckel: NØRD-Design
Tischleuchte Bourgie von Kartell: einrichten-design
weißer Tray Table Beistelltisch von HAY: einrichten-design
Stoffkorb von Ferm Living: Salon Hochstetter

Montag, 11. April 2016

DIY: Golden flowers



Ich mag es ja sehr gerne, große Äste und Zweige von unseren Bäumen im Garten trocknen zu lassen und dann aufzustellen. Um Stabilität zu garantieren verwende ich selbstbetonierte Ständer (Anleitung hier). Diverse Aufhänger bastle ich ja ständig, doch diesmal hat es mir eine andere Astdeko angetan. Ich nenne sie Golden flowers, da sie aus goldgetupftem Papier sind und im weitesten Sinne an Blumen erinnern. Warum unbedingt goldgetupftes Papier und nicht zum Frühling passendes pastellfarbenes, könnten jetzt manche fragen. Meine Antwort: Weil mir Gold JETZT total gefällt.

Was braucht man:
Papier, das euch für eure Blumen gefällt
Schere
doppelseitiges Klebeband

So funktioniert's:
1. Schneidet aus dem Papier kleine Kreise mit etwa 5 cm Durchmesser aus. Als Maßvorlage habe ich eine Espressotasse genommen. 


2. Schneidet die Papierkreise jeweils bis zum Mittelpunkt einmal ein.


3. Legt die Seiten entlang des Einschnitts ein wenig überlappend übereinander, so als ob ihr einen weiten Trichter formen würdet. Mit doppelseitigem Klebeband unsichtbar zusammenkleben.


4. Entweder steckt ihr die Mitte dieser Blumen auf die Äste oder, wie es bei meinen verdickten Astenden nötig war, formt den Trichter gleich anfangs um die Zweigspitze herum und klebt ihn erst am Ast zusammen.


Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Start in die Woche!
Verlinkt mit creadienstag.





Donnerstag, 7. April 2016

Fresh Green



Jetzt wird's wirklich GRÜN. Normalerweise bin ich nicht so ein Fan von dieser Farbe, doch momentan kann ich gar nicht genug davon bekommen.


Zu diesem Bild hat mich ein Geschirrtuch inspiriert, das ich einfach auf einen Keilrahmen gespannt und hinten mit Klebeband festgeklebt habe.






Auf die Glasglocken habe ich Libellenmotive gerubbelt. Die frühlingshaften Motive sind von La Blanche.


Neben Grün steht momentan auch Gold in meinem Focus. Obwohl keine typische Frühlingsfarbe begeistert sie mich momentan sehr. Doch mehr dazu nächstes Mal. Wünsche euch noch einen schönen Wochenausklang, genießt das Frühlingserwachen!
Verlinkt mit Lady Stils Deko-Donnerstagmittwochs mag ichdecorizeBella Casa und mein shelfie bei kebo-homing.





By Lassen Kubus Bowl: Ikarus
Design Letters-Becher: NØRD-Design
Stoffkorb von Ferm Living
Geschirrtuch von H&M Home
Transferbilder Insekten: La Blanche

Montag, 4. April 2016

Kaffeepause



Heute habe ich es mir bei meiner Kaffeepause (zwischen Fensterputzen und Bodenwischen) gemütlich gemacht. Von der lieben Nicole von niwibo habe ich die tolle skandinavische Zeitschrift Bolig Liv bekommen. Danke nochmals!!!! Obwohl ich die Texte nicht verstehe sind die Bilder Inspiration pur. Vor allem die  harmonischen Farbkombinationen in den Räumen lassen mich an meinem Schwarz-Weiß-Konzept zweifeln. Ich glaube, ich muss wieder mal umdekorieren......