Donnerstag, 31. März 2016

Kurzurlaub in Venedig



In den Osterferien machten wir wieder mal Urlaub in Italien. Ich bin dort ja regelmäßig und kenne schon viele (nord-)italienische Städte. Diesmal besuchten wir Venedig. Da wir ja dort schon einige Male waren, standen diesmal weniger die typischen Touristenmagnete wie Markusplatz und Rialtobrücke auf dem Plan, sondern vielmehr die uns unbekannteren Plätzchen.


Pflicht war aber eine Fahrt durch den gigantischen Canal Grande, der links und rechts mit äußerst eindrucksvollen Palazzi aufwartet.






Die Seufzerbrücke konnten wir diesmal in voller Pracht genießen. Bei unserem letzten Besuch wurde sie gerade restauriert und war deshalb eingerüstet. An den Schatten erkennt man, dass es ein sonniger Tag war.


Neu entdeckt haben wir für uns die Insel Guidecca, den Lido, Pellestrina und Chioggia. Die Anreise dorthin mit abwechselnd Boot - Bus - Fähre war erlebnisreich. 




Bis zum nächstem Mal - Venedig!


Dienstag, 29. März 2016

Osterfinale



Bevor die Osterdeko wieder in die Kiste zurückwandert nochmals ein letzter Rundblick im Wohnzimmer. Ostern 2016 wäre somit auch wieder abgehakt. Ach, wie schnell die Zeit vergeht......




Nun wird umdekoriert und der Frühling darf einziehen. Lass' mich selber überraschen, wohin die Reise dekomäßig geht.





Sonntag, 27. März 2016

Sweet rabbits II & FROHE OSTERN!



Euch allen ein wunderschönes Osterfest! Heute feiere ich mit meiner Familie, dabei ist mein süßer 3-jähriger Neffe, der sicher großen Spaß am Nesterlsuchen haben wird. Ich freue mich schon sehr darauf!




Dienstag, 22. März 2016

DIY: Falthäschen



Eine kleine Papierbastelidee, die bei mir die Ostergaben für meine kleinen Nichten und Neffen verschönert, habe ich heute noch für euch. Dieser Mini-Falthase ist schnell gemacht und auch Kinder haben Spaß am Werkeln. Man braucht lediglich ein quadratisches Stück Papier. Meines ist Geschenkpapier und 10 x 10 cm groß.
Wie es gefaltet wird erschließt sich aus der folgenden Übersicht:


Zum Schluss noch Augen und Näschen aufgemalt und schon guckt das Häschen aus dem Osternest.


Eine schöne Osterwoche wünsche ich euch!





Marmorhaus von Bloomingville

Freitag, 18. März 2016

Rosa Ostern



Heute kommt mein einziger Osterpost OHNE Hasen. Wie bereits erwähnt sind bei mir zu Ostern eher Hasen als Eier dekoriert. Und da vor der Vase ein Schaf steht, möchte ich fast behaupten, dass kleine, süße Tiere es mir momentan angetan haben. Zu keiner anderen Zeit im Jahr kann man das verspielte "Mädchen" (ha, ha!!!) so herauslassen und sich mit lieblicher Deko in Pastellfarben umgeben. Das Bedürfnis verspüre ich weder zu Weihnachten, noch im Herbst oder Sommer. Doch derzeit ist es, meiner Meinung nach, erlaubt.






Wie angekündigt seht ihr bei den nächsten Malen wieder Hasen. (Könnt ihr sie noch ertragen?!?) Lasst euch überraschen. Macht's gut!
Verlinkt mit lovedecorations.





Plissea-Vase von Bloomingville: Nice Stuff

Dienstag, 15. März 2016

Sweet rabbits I



Wie angekündigt geht's mit den Osterhasen in die nächste Runde. Diesmal sind sie aus FIMO, einem Material, mit dem ich in letzter Zeit wieder sehr gerne arbeite. Ich habe FIMO auch immer auf Vorrat daheim, um eine spontane Idee sofort umsetzen zu können. Zusätzlich zur (lufttrocknenden) Knetmasse braucht man nur einen Keksausstecher. Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht mehr, dass ich einen Hasenausstecher habe, da ich ihn noch nie verwendet habe.



Gekauft habe ich den Ausstecher bei einer Kreativ-und Kuchenmesse bei uns in der Umgebung vor fast einem Jahr. Jetzt fiel er mir wieder in die Hände und so entstanden viele weiße FIMO-Hasen für den einbetonierten Ast neben dem Sideboard.


Auch auf den Kerzenständer durfte ein Häschen.




So, das war mal "Sweet rabbits I", es kommt auch noch Teil II und weitere Osterdeko mit etwas Rosa. Lasst es euch gut gehen! 
Verlinkt mit Creadienstagkreativ und froh und lovedecorations.




by Lassen Bowl: Ikarus
weiße Kerzen: Ikea
Betonleuchte: Impressionen
Design letters-Becher: NØRD-Design
DIY-Kerzenständer und DIY-Kartenhalter: hier

Donnerstag, 10. März 2016

DIY: Mini-Osterhäschen



Endlich zeige ich euch heute meinen ersten heurigen Post zum Thema Ostern. Vorbereitet habe ich die Osterdeko ja schon länger. Die Dekokiste wurde aus dem Keller geholt und mal eine Bestandsaufnahme gemacht. Immer wieder wundere ich mich darüber, dass sich innerhalb eines Jahres mein Geschmack so verändern kann. Denn viele Eier, die ich in verschiedenen Techniken gestaltet habe, gefallen mir nicht mehr so wirklich. Zumindest passen sie momentan nicht zur restlichen Deko.
Doch eines ist im Vergleich zum Vorjahr gleichgeblieben: Meine Vorliebe für Hasen in allen Variationen.  Osterdeko besteht deshalb bei mir weniger aus kunstvoll gestalteten Eiern, sondern vielmehr aus Häschen.


Dieses Häschen habe ich aus einem winzigen Stoffrest genäht. Aus dem Netz habe ich mir eine kleine Hasenvorlage ausgedruckt, auf den doppelt gelegten Stoff übertragen, zusammengenäht und mit Füllwatte ausgestopft. Er wird in das Osternest meines kleinen Neffen wandern.


Ein paar Häschenideen gibt's vor Ostern dann noch. 
Wünsche euch einen schönen Tag!






Federn von Depot
Karte gebastelt mit Papieren von La Blanche

Montag, 7. März 2016

Fresh poster



Ein neues Poster in frühlingshaften Tönen ist bei mir eingezogen. Ein weiterer rosa Farbtupfen als Vorbote auf den nahenden Frühling. Dieses tolle Poster von Die Sellerie,  das ich bei meinem letzten Einkauf dort bekommen habe, bringt genau den Schuss Farbe ins Interior rein. Die Sellerie ist ein kleiner aber feiner Shop in Wien, der seine Produkte auch in einem Online-Shop anbietet. Schaut doch mal rein!


Da mir heuer als Frühlingsfarbe sowohl rosa als auch nach wie vor schwarz-weiß gefällt, werden sich beide Farbenvarianten im Wohnraum finden, jeweils in einer anderen Ecke. 
Einen schönen Start in eine neue Märzwoche!






weiße Plissea-Vase von Hübsch Design: NØRD-Design

Freitag, 4. März 2016

DIY: Federkarte



Zum Geburtstag meiner Schwester habe ich diese Federkarte gemacht. Da sie daheim sehr viel in Mint dekoriert hat entstand natürlich eine Karte in ihrer Lieblingsfarbe. Da sie auch einen Kartenständer (siehe hier) bekommen hat um die Karte aufzustellen, wollte ich die Karte vorne nicht mit einem Schriftzug "Alles Gute zum Geburtstag" sondern mehr wie eine "Dekokarte" gestalten.


Wie habe ich sie gemacht:
1. Tonkartonrechteck in gewünschter Größe zuschneiden.
2. Etwa 1 cm vom Rand entfernt mit der Nähmaschine in der gewünschten Farbe umnähen.
3. Mit Zick-Zack-Schere den Rand schneiden.
4. Rubbelbild aufbringen. Meines ist von La Blanche.




Ein wunderschönes Wochenende!
Verlinkt mit froh und kreativ!






Keramikfeder von Hübsch-Design: NØRD-Design
Schaffigur von Schleich
Rubbelbilder auf Dose und Karte: La Blanche