Donnerstag, 25. August 2016

Neuer Lounge-Chair




Da ich vor einigen Wochen 2 Lounge-Möbelstücke verkauft hatte, war nun wieder Platz für Neues. Bisher gab es bei uns im Wohnraum nur die Couch zum entspannten Sitzen und Liegen. Und wenn mein Mann und ich beide daheim waren, wurde es leider auf dem Sofa etwas eng. Doch weitere gemütliche Sitzmöbel gab es eben nicht mehr.




Letzte Woche bin ich aber eher zufällig auf ein tolles Stück gestoßen. Mein Mann und ich waren in Wien, da wir im Scandinavian Design House einen passenden Bezugsstoff für den HAY About A Lounge Chair aussuchen wollten, der eigentlich auf meiner Wunschliste stand. Doch beim Probesitzen sagte uns dieser Sessel nicht mehr zu, da wir höhere Armlehnen wollten. Ein weiterer HAY-Stuhl hingegen erfüllte alle unsere Erwartungen und weil wir mit dem Auto angereist waren konnten wir ihn sogar gleich mitnehmen. Das nenne ich mal einen schnellen Kauf! Ich brauche ja sonst immer sehr lange, um mich für etwas zu entscheiden.




Der Lounge-Chair aus der Palissade-Serie ist zwar aus Metall, mit einem Fell als Auflage sitzt man aber wirklich bequem darauf. Ein Vorteil ist auch, dass man ihn draußen im Freien nützen kann. Ich mag diese vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten, die für eine eher kleine Wohnung ideal sind.
Mein zweites, neues (sowohl drinnen als auch draußen zu verwendendes Sitzmöbel) ist die Sixties-Bank von Fermob. Ihr könnt sie hier auf der Terrasse und hier drinnen sehen. Somit habe ich alle zwei zuvor verkauften Stücke durch tolle neue ersetzt. Ich genieße nun die vielen Sitzplätze im Wohnraum: das Sofa und den Lounge-Chair im Wohnzimmer, die Sixties-Bank im Wintergarten. Die kalte Jahreszeit, bei der man sich wieder gerne daheim einmümmelt, kann also kommen. Aber bitte noch nicht allzu bald.........
Verlinkt mit froh und kreativRUMSFreutagMontagsfreuden.






Palissade Lounge-Chair in Grau von HAY: Scandinavian Design House
dunkelgraues Fell: Depot
weißer Kerzenhalter von Hübsch: NØRD-Design
weiße Pendelleuchte von Muuto: NØRD-Design
transparenter Hocker von Kartell: einrichten-design (hier als Beistelltisch verwendet)
grauer Aufbewahrungskorb: H & M Home
Tablett (auf dem Kartell-Hocker): H & M Home

Kommentare:

  1. Der Sessel passt gut in die Ecke, hübsch.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    das ist ein schöner Sessel, Du hast alles perfekt dazu dekoriert.
    Und ich beneide Dich, dass Du einfach so mal kurz nach Wien fahren kannst. Herrlich.
    Dir einen schönen Sommerabend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Deine neuer Sessel gefällt mir gut....
    Schade das ich hier kein Platz mehr habe....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen