Sonntag, 5. Juni 2016

Padua im Mai



Unser letzter Kurzurlaub ging nach Padua, eine der ältesten Städte Italiens. Sie liegt am Rande der Po-Ebene 30 km westlich von Venedig.
Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt ist die Basilika des Heiligen Antonius. Sie ist auch eines der meistbesuchten Heiligtümer Italiens, da dort auch Reliquien dieses Heiligen zu sehen sind. 


Padua ist auch eine Universitätsstadt und mit dem Gründungsdatum von 1222 gehört die Uni auch zu den ältesten Europas. Kein Wunder, dass in der Stadt sehr viele Junge herumflanieren die Leben hineinbringen. 


Auf unserem Weg vom Hotel ins Stadtzentrum kamen wir bei vielen tollen Gebäuden und Kirchen vorbei, die wieder mal von der jahrhundertelangen Geschichte Italiens erzählen. 


Nicht zu vergessen die reichlich vorhandenen Shoppingmöglichkeiten und kulinarischen Highlights, die diesen Kurztrip abrundeten.


Das Wetter war traumhaft und ich freue mich schon auf meine nächste Italientour.
Eine sonnige Juniwoche!



Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    wie schön das du uns mitgenommen hast.
    Es gefällt mir total gut dort......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Italien ist immer eine Reise wert liebe Sandra.
    An Padua sind wir diesmal nur vorbei gefahren, die Zeit hat leider nicht gereicht.
    Aber beim nächsten Mal ganz bestimmt.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oh Italien dort ist meine Tochter gerade!!!
    Ich war noch nie dort...
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen