Sonntag, 30. August 2015

Melk und Schallaburg




Kürzlich stand wieder mal ein Ausflug auf dem Programm. Wir fuhren nach Niederösterreich und besuchten zuerst die Stadt Melk, die an der Donau liegt und als "Tor zur Wachau" bezeichnet wird. Direkt im Zentrum liegt auch das Stift Melk, das eines der größten und schönsten Barockensembles Europas ist. Ein kleiner Schaufensterbummel (ich habe einige sehr nette Geschäfte entdeckt) und ein Cappuccino rundeten den Vormittag ab.

Etwa 6 km südlich von Melk liegt das Renaissanceschloss Schallaburg, in dem jährlich große Ausstellungen stattfinden. Sehr viele dieser Ausstellungen habe ich in der Vergangenheit schon besucht, es ist schon das jährliche Pflichtprogramm.
Heuer gab's einen tollen Überblick zum Thema WIKINGER. Wir nahmen an einer Führung teil, es hat uns wieder mal sehr gefallen.



Wünsche euch eine schöne Woche!


Mittwoch, 26. August 2015

Weiße Zweige


Ich bin gerade dabei, sämtliche Zweige, die ich in der Wohnung dekoriert habe, weiß zu streichen. Mit weißer Acrylfarbe und Pinsel dauert das zwar etwas länger als mit einem Farbspray, aber das Ergebnis ist satter und es wird einfach weißer.



Zum Vergleich zeige ich euch den "natürlichen" Zweig hier.
Mir gefallen sie in weiß viel besser, vor allem wirkt alles viel heller und somit luftiger.




Wünsche euch eine schöne Spätsommerwoche!




Tischleuchte Take von Kartell von einrichten-design
Betonleuchte von Impressionen
weißer Ferm Living-Korb von Salon Hochstetter
Wabenbälle von House doctor von Geliebtes Zuhause
kleine Dekohäuser von Bloomingville

Sonntag, 23. August 2015

Super im Sommer: mein Fächer




Ich wäre in den vergangenen Jahren nie auf die Idee gekommen, mir einen Fächer zuzulegen. Doch heuer lechzte man sogar im Wohnzimmer, bei geschlossenen Fenstern und Jalousien, nach einem kühlenden Luftstrom.
In einem meiner Lieblingsshops kam mir daher der HAY-Fächer gerade wie gerufen. Seither verwenden mein Mann (!!!) und ich ihn abwechselnd. Ja, bei den heurigen Temperaturen um die 35 ° C griff sogar (m)ein Mann danach.


Mal sehen, ob die große Hitze für heuer vorbei ist?





HAY-Fächer von Salon Hochstetter
Becher bunt gemustert von GreenGate

Donnerstag, 20. August 2015

DIY: Kerzenhalter aus Beton und Kupfer




Nachdem Moni von Lady Stil zu Beton-Posts aufgerufen hat, folge ich natürlich gerne diesem Wunsch. Da momentan ja tatsächlich das Betonieren bei mir auf dem Plan steht, bin ich klarerweise sehr neugierig, welche spannenden Betonprojekte bei diesem Deko-Donnerstag gesammelt werden. Vielleicht entdecke ich auch Anregungen für mich?!?!

Mein heutiges Projekt entstand daher, da ich in der Küche rund um meinen Frühstückstisch ein neues Granitablagebrett bekommen und dazu eine passende Deko gesucht habe. Eh klar: Man kann eine neue Dekofläche ja nicht ungenutzt lassen!!!
Zum Stein passt einfach von der Farbe her Beton sehr gut. Und da etwas Glanz bei all dem Grau nicht schaden kann, wollte ich Kupfer dazu kombinieren.



In 2 verschieden großen Plastikbechern (groß: Johhurtbecher, klein: Fruchtjoghurtbecher) habe ich Blitzzement aus dem Baumarkt (in dem auf der Packung angegebenen Mischverhältnis mit Wasser) eingefüllt. Rührt dann mit einem Stab gut im Becher herum, stampft auch hinein. Es sollten dadurch die Luftblasen verschwinden.
Auch die Kupfermuffe ist aus dem Baumarkt und kostet kaum etwas.
Die Muffen gibt es mit verschiedenen Durchmessern, ich passte sie meinen Kerzen an und kaufte sie mit einem Durchmesser von 22 mm.



Jenes Ende der Muffe, das ich in den Beton drücken will, habe ich mit Klebeband abgeklebt, damit später der Beton nicht durchdringen kann. Die Muffe drückt man dann in den eingegossenen Beton, hält sie kurz in der richtigen Position bis der Zement etwas fester wird.



Ich habe alles tagelang trocknen lassen, dann bricht man den Plastikbecher herunter und lässt den Kerzenhalter nochmals einige Tage durchtrocknen bis alles schön hellgrau ist.
Bei Bedarf kann man die Fläche oben noch etwas abschleifen. Dafür aber den Kupferring mit Malerkrepp abkleben, damit das Schleifpapier keine Kratzer hinterlässt.

Und fertig ist der Kerzenhalter, Kerze reinstellen und dekorieren!





Also schnell ab damit zum Deko-Donnerstag von Lady Stil.
Ich finde die Idee mit den Betonposts wirklich spitze, liebe Moni! Danke dafür!!!!



Viel Spaß beim Betonieren!







Transparenter Hocker von Kartell von Einrichten-Design
Kupferwindlicht aus der Vorjahrskollektion von H&M Home


Freitag, 14. August 2015

Einladung - Geschenketipps I



Wenn ich eingeladen werde, habe ich es gerne, immer etwas Selbstgemachtes mitzubringen. Ich finde das persönlicher.
Kürzlich habe ich für eine Einladung zu einer Geburtstagsfeier diese Karte gebastelt. Ich horte einen sehr großen Vorrat an schönen Papieren, Papierausstanzungen, Bändern, Stempeln und vielem mehr.
Wenn ich zum Kartenbasteln ins Arbeitszimmer gehe, lege ich mir sämtliche Materialien auf und fange zum Kombinieren an: dieses Hintergrundpapier passt zu diesen Blümchen, zu jenem Band,.....
Bis ich eine stimmige Kombination zusammengestellt habe.

Für die Kinder habe ich aus Zpagetti-Garn ein kleines Körbchen gehäkelt und mit Bio-Keksen und Apfelchips befüllt.



Mir fällt gerade auf, dass meine Sommerposts entweder ein Urlaubsrückblick oder Geschenketipps für Einladungen sind. Aber momentan spielt sich dekomäßig eher wenig bis nichts ab. Und ich bin wirklich entweder unterwegs oder bei Einladungen. Aber das nächste Deko-DIY kommt bestimmt....





Zubehör zum Karten basteln von La Blanche

Montag, 10. August 2015

Urlaub im Waldviertel







Gerade sind wir aus unserem Urlaub im Waldviertel zurück. Diese nördlichste Region Österreichs liegt im Bundesland Niederösterreich. Für uns war diese Gegend relativ unbekannt und wir ließen uns überraschen was es dort zu sehen gibt.
Die Anreise erfolgte durch Gmünd, die oberen Bilder zeigen einige außergewöhnliche Gebäude, die ich vom Kaffeehaus aus fotografiert habe.

Es gab wirklich viel zu entdecken. Etwa die Burg Hardegg, die schon im frühen 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt worden ist. Sehr interessant waren dort das Maximilian von Mexiko - Museum und eine Waffensammlung.





Zu sehen gab es auch das eindrucksvolle Barockschloss Riegersburg, das als Repräsentationslandsitz dem Oberst-Hofmeister Maria Theresias gehörte.




Wunderschön ist der Weinort Retz. Am Hauptplatz sieht man einige tolle historische Gebäude, etwa das Verderberhaus im venezianischen Renaissancestil.




Besteigt man den Rathausturm (knapp 300 Stufen in einem wirklich engen wendeltreppenartigen Aufgang!!!), so hat man einen wunderschönen Ausblick sowohl auf den Hauptplatz als auch auf die umliegenden Weinberge.




Besucht haben wir auch Stift Geras, das mich vor allem wegen des liebevoll gestalteten Kräutergartens beeindruckt hat. Doch auch eine kleine Ausstellung im Stift unter anderem über das Leben und Wirken von Kräuterpfarrer Weidinger haben wir uns angesehen.




Beim Heimfahren ging's in die Stadt Krems. Ein kurzer Bummel durch die Geschäftsstraße musste schon sein. Und über die einmalige Wachau entlang der Donau fuhren wir wieder nach Hause.
Das Waldviertel hielt so einige touristische Überraschungen für uns bereit und vor allem landschaftlich hat uns diese Region sehr beeindruckt. Gerne mal wieder!!!



Donnerstag, 6. August 2015

Ferm living-Tischtuch




Für meinen Esstisch habe ich mir ein neues Tischtuch gegönnt. Es war ein Einzelstück in einer genau für meinen Tisch passenden Größe und noch dazu vergünstigt. Da musste ich zuschlagen, obwohl es in den schwarz-weiß-Tönen eher nicht sommerlich ist. Doch man muss bei solchen Angeboten einfach schnell zuschlagen. Daheim drapiert bin ich megazufrieden. Es gefällt mir wunderbar zu meiner restlichen Deko und kann es mir dann auch super im Herbst/Winter vorstellen. Jetzt schieß ich für euch noch ein paar Fotos, bevor ich wieder das weiße Tischtuch auflege.








Auf obigen Bildern seht ihr im Hintergrund mein weißes Klemmbrett, auf dem ein Kreis im rosa-grauen Marmorlook ist. Dafür habe ich einfach aus einer Ferm living-Serviette den Kreis ausgeschnippelt und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.







Ferm living-Tischtuch (leider nur mehr in blau erhältlich) von Salon Hochstetter
Ferm living-Servietten und schwarzer Hay-Kerzenständer von Salon Hochstetter