Donnerstag, 28. Mai 2015

That's may!



Natürlich habe ich momentan meinen Strauch und die Deko daneben sehr üppig neben schwarz/weiß auch in rosé dekoriert.
Wie man den Betonständer macht könnt ihr hier nachlesen.


Wabenbälle von House Doctor von hier
rosa Dekohaus von Bloomingville

Hier könnt ihr auch eine meiner vielen Étagèren sehen. Étagèren verwende ich nicht nur zum Servieren und Präsentieren von Kuchen und Co. sondern auch zum Dekorieren.
Diese hier mit den verspielten Blumen und Schmetterlingen passt ideal zum Frühling. Ich mag sie sehr.

Mit diesem Post bin ich wieder beim Deko-Donnerstag von Lady Stil dabei.



Dienstag, 26. Mai 2015

Blaues Armband


Heute habe ich ein sehr einfaches DIY für euch.
Die Idee entstand, da ich eine begeisterte Jeansträgerin bin. Auch dezenten Schmuck trage ich gerne und ich habe auch eine große Auswahl daheim.
Doch blauen Schmuck, der klasse zu Jeans passt, ist schwer zu bekommen.
Also mache ich ihn mir selber.

Man braucht:
Fimo (egal welche Farbe)
blaue matte Acrylfarbe (ich verwendete die Farbe Nr. 052 Mittelblau)
Gummifaden (Durchmesser 1 mm)



So geht's:
Aus dem Fimo formt man kleine Perlen.
Spießt diese Perlen gleich auf ein Holzstäbchen (etwa Zahnstocher) auf, damit ihr dann fürs Auffädeln ein Loch habt.
Härtet sie im Ofen laut Anleitung bei 110° C für 30 Minuten.
Bemalt die Perle blau.
Gummifaden durchfädeln und verknoten.
Fertig.

Ich trage das Armband sehr gerne zu allen blauen Kleidungsstücken und finde es lässig.



Freitag, 22. Mai 2015

Zarte Farbe


Keramikdose von Tam Tam
Dekohäuser und Betonkegel von Bloomingville


Mir gefällt ja momentan ein zartes Altrosa sehr gut.
In Linz habe ich kürzlich ein nettes Geschäft entdeckt, das tolle Wohnaccessoires führt. Dort habe ich ein schlichtes Keramikgefäß in diesem wunderschönen Farbton erstanden. Meine Freude war groß und daheim wurde es sofort in meine Frühlingsdeko integriert.
Der Teelichthalter ist selbstgemacht. Zuerst aus Beton gegossen habe ich ihn dann mit Dreiecken in weiß und rosa bemalt.




Dienstag, 19. Mai 2015

Pappelina-Teppich




Schaut euch doch bitte meinen neuen Pappelina-Teppich an!
Bis jetzt hatte ich einen  langweiligen, braunen Bambusteppich und ich konnte ihn schon nicht mehr sehen.
Ich wollte endlich alles heller, frischer. Da ich meine BoConcept-Eichemöbel wahrscheinlich nicht so schnell in weiße tauschen kann (da spielt mein Mann [noch] nicht mit), habe ich mir deshalb den schneller austauschbaren Teppich unter dem Esstisch vorgenommen.
Die Farbe ist laut Bestellung "weiß", aber er hat auch wenige naturweiße Fäden eingewebt. Das passt bei mir super, da ich sowohl reinweiße als auch naturweiße Deko habe.
Wer Pappelina-Teppiche nicht kennt wird zu Recht einwenden, dass ein weißer Teppich das nicht lange bleiben wird. Doch was mich überzeugt hat auch unter einer beanspruchten Stelle wie unter dem Tisch weiß zu wählen ist die absolute Unempfindlichkeit eines Pappelina-Teppichs. Jeder Fleck kann schnell abgewischt werden, er ist unverwüstlich und man kann ihn sogar draußen mit dem Schlauch abspritzen. Natürlich kann man ihn auch als Outdoor-Teppich nützen, vielleicht mache ich das ja auch einmal falls ich für das Esszimmer wieder mal einen neuen
finde.
Aber vorerst habe ich eine große Freude mit dem weißen Prachtstück!




Pappelina-Teppich von Einrichten-design


Wünsche euch eine wunderschöne Woche!


Donnerstag, 14. Mai 2015

Urban Jungle I




Dieses schöne Glasgefäß stand bei mir schon länger sehr puristisch undekoriert auf meinem Sideboard.
Da man ja jetzt in vielen Läden das Thema "Urban Jungle" dekoriert sieht, kam mir die Idee, den Glaspokal in ein kleines Gewächshaus umzugestalten.
Ich habe dafür aber eine künstliche Pflanze verwendet, die ich in grauen, grobkörnigen Sand gesteckt habe.
Oben für den Deckel habe ich aus FIMO ein Schild geformt, in das ich vor dem Aushärten im Ofen einen Acrylstempel gedrückt habe. Das ergibt eine gewollt unperfekte Oberfläche. Vergesst das Loch zum Aufhängen nicht!
Der Glaspokal hat jetzt einen prominenten Platz am Küchenfensterbrett und wird mich sicher bei jedem Anblick erfreuen.


Ich mache heute erstmals beim Deko-Donnerstag von Lady Stil mit.
Ich hoffe, euch gefällt meine kleine Dekoidee.


Dienstag, 12. Mai 2015

Häkelkissen


Schachtel von HAY von hier

Ich erzähle euch nichts Neues, wenn ich mich als Zpagetti-Häkelfan oute.
Diesmal habe ich mich an einem kleinen Kissen versucht.
Das Inlet vor mir liegend habe ich so viele Luftmaschen mit weißem Garn angeschlagen, als man zum Umfangen der Schmalseite des Kissens braucht. Den Luftmaschenring schließen und nun immer feste Maschen häkeln. Es ensteht ein Schlauch, in den dann schließlich das Kissen hinein muss.
Fürs letzte Drittel habe ich dann auf rosa gewechselt. Dafür knotet ihr einfach an das weiße Garn die rosa Schnur an und häkelt wie gewohnt weiter.
Probiert immer wieder, wie lange der Schlauch für euer Kissen werden muss.
Wenn das Kissen schließlich gut hineinpasst, schneidet den Faden ab und zieht ihn durch die letzte Masche. Kissen in Schlauch stecken und an beiden Seiten zusammennähen. Fertig.
Ich mag das Kissen sehr, es passt auch farblich wunderbar zu den anderen.

Macht's gut!


Freitag, 8. Mai 2015

Marmorfaltvase



Das tolle Plissea-Buch habe ich euch ja hier schon mal vorgestellt.
Auch die Anleitung für diese Vase findet man darin. 
Ich hatte schönes Marmorpapier daheim und es nun verwendet.
Ein kleines Glas noch hineingestellt, fertig!



Hoffe, dass das Wetter am Wochenende mitspielt, damit ich mir
 frische Wiesenblumen für die neuen Vasen suchen kann.






Dienstag, 5. Mai 2015

DIY: Geschenkbeutel




Beim Verpacken eines Geburtstagsgeschenks kam mir die Idee, außen auf das Paket noch eine Miniüberraschung zu hängen. Da diese farblich zum Geschenk passte sollte die Überraschung sichtbar sein. Doch nur mit einem Band konnte ich sie nicht befestigen. Mit nichts als nur Cellophan im Haus entstand der Plan, daraus einen kleinen Beutel zu nähen.
Cellophan in doppelter Beutelgröße zuschneiden, einmal in der Mitte umfalten und mit der Nähmaschine an den Seiten zusammennähen. Fertig.



Gestreifte Kosmetiktasche von Depot
Bienenstempel von Lablanche
Marilyn Monroe-Karte von Butlers



Freitag, 1. Mai 2015

Kaffeepause




Endlich, endlich darf ich Inken Henzes Buch "Amalie loves Denmark - Mein Kopenhagen" mein Eigen nennen.
Ihren Blog verfolge ich ja schon einige Zeit und so musste ich das Buch einfach haben.
Ich war noch nie in dieser schönen Stadt aber ich bin mir sicher, dass ich mir diesen Wunsch demnächst erfüllen kann.
Bis es soweit ist schmökere ich bei einem Milchkaffee im Buch und träume von Østerbro, Nørrebro, Frederiksberg,...........!


Tablett Dune von Kartell 
Becher von Greengate von Geliebtes Zuhause
Buch von hier


Ein erholsames Wochenende wünsche ich euch!