Dienstag, 28. April 2015

Vöglein an der Wand




Einige Impressionen meines wieder einmal umdekorierten Sideboards im Esszimmer.



Dekohäuser in Beton und Marmor von Bloomingville
Weißes Setzkastenhaus von Depot (leider schon ausverkauft)
Vögelchenbild und Rahmen von Ikea




Freitag, 24. April 2015

Fresh green


Heute spare ich mir mal die vielen Worte. Wie ihr seht, habe ich einige Zpagetti-Garnreste zu Übertöpfen verhäkelt. Der zweifarbige entstand durch Zufall, weil eben das schwarze Garn zu Ende war, doch er gefällt mir eigentlich am besten. 
Ein wunderschönes Wochenende! 


Montag, 20. April 2015

Plissea-Anhänger



Eine effektvolle Papierdeko wird im Buch "Plissea - Wohnen und Dekorieren" von Dominik Meissner vorgestellt.
Man braucht immer nur Papier und etwas Geduld beim Falten.


Eine eher einfache Faltarbeit, die im Buch präsentiert wird, sind diese Aufhänger.
Gut funktionieren sie mit Tonpapier. Doch die schwarz-weißen sind sogar aus Seidenpapier wobei das Falten dann doch sehr fizzelig war, aber mir gefällt einfach das Ergebnis mit dem durchscheinenden Papier.
Ich habe eine Schnur angebracht weil ich sie auf meinen Ast hängen wollte.
Doch auch ohne Aufhängung machen sie sich, etwa in einer Schale drapiert, sehr gut. Sie könnten sogar als "Papierostereier" durchgehen.


Apropos Aufhängen auf einem Ast: Vergangenes Wochenende besuchte ich die Kreativmesse in Wels. Ein Stand hat mich besonders angesprochen. Eine Unmenge an Holzschildern mit originellen Sprüchen hing dekorativ auf einem riesigen Ast. Mir hat's gefallen.


Außerdem habe ich noch ein zauberhaftes Schmuckset in einer meiner derzeitigen Lieblingsfarben erstanden.
Wie findet ihr es?


Noch eine schöne Woche!


Freitag, 17. April 2015

Weißer Zeitschriftenkorb




Für meine Zeitschriften häkelte ich mir einen großen Korb mit Henkeln.
Die Vorgangsweise ist eigentlich wie bei der Schale hier. Die Grundfläche besteht aus 12 Reihen, in die Höhe habe ich 24 Reihen gehäkelt.
Nach der 24. Reihe habe ich mit den Henkeln begonnen. Dafür wurden 15 Luftmaschen gemacht. Dann sticht man aber nicht in die nächste Masche der unteren Reihe ein, sondern man lässt 10 Maschen aus und sticht erst in die 11. Man sieht schon einen Henkel. Weiter feste Maschen häkeln bis man genau gegenüber des ersten Henkels gearbeitet hat (vorher genau auszählen). Nun macht man den zweiten Henkel. Damit diese stabil werden habe ich nun 2 Runden abgehäkelt, dabei auch bei den Henkeln in die Luftmasche hineingestochen und nicht in die Henkelschlaufe darunter. So entsteht ein kompakter Abschluss.



Beistelltisch Kartell componibili 



Dienstag, 14. April 2015

DIY: Tortenspitzen



Da mir mein "Osterbaum" so gefällt, möchte ich ihn nicht entsorgen sondern weiter für Dekorationen nutzen. Vor allem für die vielen Kleinigkeiten zum Aufhängen ist er eine tolle Bühne.
Eine zarte Deko, die sich jetzt im Frühling besonders gut macht, sind selbstgemachte Tortenspitzen.
Man braucht nur Seidenpapier. Schneidet einen kleinen Kreis, etwa in der Größe einer Kaffeeuntertasse, aus und faltet ihn 4-mal in der Mitte zusammen bis ein kleines Tortenstück entsteht. Nun schneidet man an den Seiten kleine Stücke weg, zum Beispiel ein halbes Herz. Auffalten und aufhängen.
Ich habe damit auch Geschenkpakete verziert und dem Geschenk somit einen romantischen Touch gegeben.



Auf Zweige gehängt wirken sie sehr zart und duftig. Und weiß.
Mit dieser Farbe habe ich momentan wieder viel Helligkeit ins Zuhause gebracht, die ich nach der grau in grau - Winterdeko wieder gebraucht habe.
Ich zeige es euch demnächst....



Sonntag, 12. April 2015

Steyr

Da das Wetter heute so schön war machten wir wieder einmal einen Ausflug nach Steyr.
Der Stadtplatz ist einer der besterhaltenen Altstadtensembles im deutschsprachigen Raum. Das älteste Haus am Platz und zugleich das Steyrer Wahrzeichen ist das Bummerlhaus mit einem weitgehend erhaltenen gotischen Erscheinungsbild aus dem Jahr 1497.




Das Rokoko-Rathaus wurde von 1765 bis 1778 erbaut.




Das Sternhaus zeigt eine Rokokofassade mit den Darstellungen der fünf Sinne. 




Das neueste Gebäude ist die Sparkasse im neugotischen Stil aus dem Jahre 1900.




Beim Leopoldibrunnen, der 1683 aufgestellt worden ist, stammen die Granitteile vom ehemaligen Kloster Windhaag im Mühlviertel.




Ein kurzer Bummel über diesen schönen Platz mit einer Einkehr in ein Café war ein schöner Abschluss des Wochenendes. 

Wünsche euch einen schönen Start in die Arbeitswoche!


Freitag, 10. April 2015

Häkelvase

Zarte Frühlingsdeko in pastellrosa und, natürlich, mit Federn.
Die kleine Häkelvase aus Zpagetti-Jerseygarn ist schnell gemacht und bildet zu den Glas-, Beton-, Keramik- und Kupfermetalloberflächen der anderen Dekoobjekte einen schönen Kontrast.
















Wünsch' euch ein wundervolles Wochenende!


Dienstag, 7. April 2015

Vogelkäfig

Neben anderen Tieren und Pflanzen sind auch Vögel im Käfig in meine Frühlingswohnung eingezogen.



Das nudefarbene Vögelchen ist wieder schnell genäht, mit Watte gefüllt und 
danach noch mit einem Stempel bedruckt. Natürlich dürfen Federn 
am Schwanz nicht fehlen.


Übrigens ist die Osterdeko schon wieder weggeräumt. Da habe ich mich
 dann auch immer schnell sattgesehen.
Geht es euch auch so?
Jetzt beginnt die "Eier- und Hasenfreie" Dekophase, auf die ich mich 
schon sehr freue.


Samstag, 4. April 2015

Osternest für Puristen




Zeichnet die Umrisse eines Hasen mit schwarzem Filzstift auf eine Papiertragetasche, schneidet den oberen Teil der Tasche mit den Henkeln ab, umkrempeln und vom Osterhasen mit Gaben 
befüllen lassen.



Donnerstag, 2. April 2015

Frühling im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer sind bereits Vögel und Insekten eingezogen um den
Frühling zu feiern.





Transfermotiv Libelle von Lablanche



Buttons vom Dawanda-Shop Im Süden des Nordens


Die Papieranhänger, die ich schon einmal mit bestempeltem Papier hier gemacht habe, kann man auch mit ausgedruckten Tiermotiven versuchen. Viele Motive, auch einige in schwarz-weiß, gibt es hier. Ich habe meine Suche dabei auf Frühlingstiere beschränkt und auf normales Kopierpapier ausgedruckt. Legt dann ein Blatt Papier hinten an und beginnt, mit der Nähmaschine herumzunähen. Lasst noch eine Öffnung zum Befüllen mit Watte offen und näht danach die Öffnung zu. Ich habe dieses Mal keine weiteren Nährunden gemacht und auch keine Kontrastfarbe bei der Nähseide. Bringt eine Öse an. Fertig.






Ich wünsche euch noch eine schöne Osterwoche!