Donnerstag, 12. November 2015

Projekt: Neues Bad



Mein altes Bad habe ich euch ja nie gezeigt. Buche-Möbel vom Möbelhaus, ein Spiegel mit Bucherahmen, eine Badewanne, weiße Standardwandfliesen. Viele sagten, dass es nicht soooo schlecht war, mit 10 Jahren auch noch nicht wirklich alt oder abgewohnt. Aber ICH konnte es einfach nicht mehr sehen. Vor allem, wenn man in den vielen tollen Blogs die stylishen Baderäume sieht kommt einem der eigene hausbacken vor. 


Aber wegen dem alleine hätte ich sicher meinen Wunsch nach einem neuen Bad nicht durchsetzen können.
Ausschlaggebend war mein Mann, der das "improvisierte" Duschen in der Badewanne nicht mehr länger wollte und, da wir beide eigentlich NIE in der Badewanne lagen, entschied, nur mehr eine Dusche einzubauen.


So entstand langsam der Plan des neuen Bades. Anfangs meinten wir, dass es reichen würde, nur die Badewanne rauszureißen und die Dusche reinzustellen. Doch schließlich konnte ich mich durchsetzen und alles, inklusive aller Fliesen, wurde erneuert. 


Ich entschied mich für ein nahezu weißes Bad. Da in diesem kleinen Raum kein Fenster ist, wollte ich es so hell wie möglich. Nur einige Akzente, wie die großen Bodenfliesen und die Muuto-Hängelampe beim Spiegel, kamen in Grau dazu.


Ich bin total verliebt in mein Bad und kann es jetzt natürlich, im Gegensatz zu früher, auch zum Dekorieren verwenden. 
Und bitte verzeiht die Lichtverhältnisse auf den Bildern. Wie gesagt habe ich kein Tageslicht und die Glas- und Spiegelflächen machen das Fotografieren auch nicht einfacher. Auf den Bildern hat leider alles einen Gelbstich, aber ich kann euch versichern, dass alles in hellstem Weiß erstrahlt!
Verlinkt mit Monis Deko-Donnerstag (Lady Stil).


Schönes Wochenende! 







Marmorlook-Keramikteller: H&M Home
Keramikfeder: Salon Hochstetter
Betonhaus: Bloomingville oder Depot
schwarze Bilderrahmen: IKEA
Hängeleuchte neben Spiegel: Muuto E27 von NØRD-Design
Deckenleuchte: Magazin



Kommentare:

  1. Wie gut das du dich durchgesetzt hast......liebe Sandra.
    Ich kann mir das alte Bad gut vorstellen.....dein neues ist wunderschön geworden.
    Eine richtige Wellness-Oase.....und sehr nett dekoriert....
    Ich könnte im Winter ja nicht auf meine Badewanne verzichten....ich liebe sie...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, liebe Jen, ich werde nie von einem heißen Vollbad träumen. Denn das wäre mein Pech!
      Alles Liebe, Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra,
    dein neues Bad ist ja super schön, gefällt mir total gut. Ich habe jetzt auch ein weißes Bad (herrlich)
    in der alten Wohnung waren die ganzen Wände braun gefliest :-((((( Danke für deinen lieben Kommentar (ich geh dann mal wieder Kartons auspacken :-))
    Liebe Grüße von, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Super ist es geworden! Ich wünschte ich könnte mein Bad hier auch einfach nach meinem Gusto umbauen. Das ist hier in Mietwohnungen leider nicht möglich. Da darf man nix verändern!
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    wow! das Bad ist wunderschön! Was für eine Arbeit! Die steht uns noch bevor.

    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, die Umbauzeit war zwar nicht gerade lustig, aber jetzt bin ich froh, dass ich es durchgezogen habe!
      Alles Liebe, Sandra

      Löschen
  5. Liebe Sandra,
    toll ist dein Badezimmer geworden!
    Ich finde Weiß geht immer und macht
    das Bad hell!
    Dein Blog gefällt mir und so hab ich dich
    gleich bei mir in die Seitenleiste vom Blog
    gepackt :)
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich sehr, liebe Lia. Herzlich willkommen!
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön, liebe sara! wenn ich dir sage, wie sehr ich mein bad mag. nicht. ;-)
    ich find es schrecklich und wir wollen aber auch nicht mehr beginnen zu renovieren, da wir sowieso auf der suche nach einer neuen wohnung sind. also muss ich noch ein wenig damit leben, leider.

    lieben gruß,
    rebecca

    AntwortenLöschen