Sonntag, 30. August 2015

Melk und Schallaburg




Kürzlich stand wieder mal ein Ausflug auf dem Programm. Wir fuhren nach Niederösterreich und besuchten zuerst die Stadt Melk, die an der Donau liegt und als "Tor zur Wachau" bezeichnet wird. Direkt im Zentrum liegt auch das Stift Melk, das eines der größten und schönsten Barockensembles Europas ist. Ein kleiner Schaufensterbummel (ich habe einige sehr nette Geschäfte entdeckt) und ein Cappuccino rundeten den Vormittag ab.

Etwa 6 km südlich von Melk liegt das Renaissanceschloss Schallaburg, in dem jährlich große Ausstellungen stattfinden. Sehr viele dieser Ausstellungen habe ich in der Vergangenheit schon besucht, es ist schon das jährliche Pflichtprogramm.
Heuer gab's einen tollen Überblick zum Thema WIKINGER. Wir nahmen an einer Führung teil, es hat uns wieder mal sehr gefallen.



Wünsche euch eine schöne Woche!


Kommentare:

  1. Hallo Sandra! Du wirst es nicht glauben, aber ich war auch schon dort und es hat mir ebensogut gefallen. Die Schallaburg ist für mich auch jedes Jahr Pflichtprogramm, das ich mit meinem Mann und zwei sehr liebenswerten Menschen besuche, Ich freue mich jedesmal darauf, weil es jedes Jahr ein gelungener Tag ist. Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen