Samstag, 21. Februar 2015

Schale häkeln



Ich muss zugeben, dass ich schon lange nicht mehr gehäkelt habe. Aber als ich im Geschäft das dicke Jerseygarn Zpagetti und bei den Dawanda-Anleitungen einige Zpagetti-Körbe und runde Teppiche gesehen habe, stand mein Entschluss fest, es wieder einmal zu probieren. Zuerst wagte ich mich über eine Schale. Ich verwende eine Häkelnadel Nr. 12.
Die Vorgangsweise ist simpel: Ich häkle immer feste Maschen. Nach 7 Startmaschen in einen kleinen Luftmaschenring werden dann in der ersten Reihe in jede feste Masche der unteren Reihe jeweils 2 feste Maschen gehäkelt. In der zweiten Reihe werden dann in jede zweite Masche 2 feste Maschen gemacht. In der dritten Reihe wird jede dritte Masche verdoppelt, in der vierten jede vierte Masche usw.
Man kann jetzt also so viele Reihen häkeln wie die Grundfläche groß sein soll.
Für meine Schale habe ich 7 Reihen gemacht.
Ab jetzt, wenn man bei der Schale in die Höhe arbeiten will, kommt in jede Masche der Vorrunde immer eine feste Masche. Nach 4 Reihen werden zum Schluss die Maschen noch abgehäkelt.




Ich stelle mir vor, zu Ostern die Schale mit schönen Eiern zu dekorieren.
Aber das werde ich euch dann natürlich zeigen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen