Freitag, 2. Januar 2015

Kissen bedrucken

Bei vielen anderen Blogs habe ich schon selbst bedruckte Kissen gesehen und war jedesmal begeistert. Toll finde ich aufgedruckte Tannenbäume, Kreuze und alle anderen geometrischen Formen. Weiße Kissenbezüge habe ich genügend daheim, schwarze Stoffmalfarbe bereits eingekauft. Die Druckstempel mache ich aus Moosgummi. Für den ersten Versuch probiere ich einen Halbkreis. Die Papiervorlage habe ich mit der Hand gezeichnet damit es gewollt unregelmäßig aussieht. Diese Form übertrage ich auf den Moosgummi und klebe sie dann auf einen Marmeladenglasdeckel auf.



Den Stempel habe ich ausgemessen um die Musterreihen regelmäßig verteilt aufzudrucken. 



Zum Schluss wird die Farbe durch Bügeln laut der Anleitung auf der Stofffarbe fixiert.
Wie ihr seht, erkennt man in den Halbkreisen noch eine Struktur und die Farbe ist nicht satt schwarz. Im ersten Moment dachte ich, dass ich die Halbkreise nochmals mit dem Pinsel ordentlich ausmalen werde. Doch so wie sie jetzt aussehen sind sie authentischer, handgedruckt eben und nicht aufgemalt. Ich lasse sie so. Überdies will ich meine Dekostücke zukünftig etwas weg vom Überperfekten hin zu einem lässigerem Stil stylen. Da passt dieses Kissen ja gut dazu. 




Sessel von Hay von einrichten-design


Beistelltisch von Kartell von einrichten-design


Kissenparade


Häschenkissen von Depot
One way-Kissen von house doctor von nicestuff

Ich bin zufrieden mit dem Endergebnis, es wird nicht das letzte bedruckte Kissen bleiben. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen