Montag, 29. Dezember 2014

X-Mas presents

War bei euch heuer das Christkind auch so brav? Ich habe viele wirklich toll verpackte Geschenke bekommen. (Danke Mum und liebste Schwester! !!) Heute in der Früh dachte ich mir, dass ich meine Gaben auch euch präsentieren könnte.



Ich bekam ein Abo meiner liebsten Wohnzeitschrift 20 PRIVATE WOHNTRÄUME.
Betonlampe von Impressionen.
Strap Leder Hänger by Mathilda Clahr (www.heimelig-shop.com)
zum Montieren an der Wand.


Ich liebe tolle Papiere. Jedesmal wunderschön finde ich die von LaBlanche.  Doch bei ihr gibt es auch Stempel wie diesen hier mit dem Insekt. 
Mein Nomination-Armband wurde mit neuen Elementen erweitert.
Keramikanhänger von Depot.


Papier von LaBlanche(www.lablanche-shop.de).
Vogel auf Clip von Depot.

Doch nun mache ich eine kleine Teepause und blättere im ebenfalls vom Christkind gebrachten Buch von Franciska Munck-Johansen mit dem Titel
WOHNEN FÜR ALLE SINNE. 
I love it!! 
Es ist so inspirierend und ich überlege, ob ich mir nicht einige Dekostücke im Shabby-Stil besorgen soll. (Vom Flohmarkt?!?) 



Graue Sternchen-Decke von Ib Laursen (www.geliebtes-zuhause.de).
Polster von Depot. 
Beistellwagen von normann copenhagen (www.nord-design.at).
Kanne von Stelton. 
Buchstabenbecher von Bloomingville (www.geliebtes-zuhause.de).
Windlicht in Kupfer von H & M Home.




Samstag, 27. Dezember 2014

X-mas

Gerne zeige ich euch ein paar Weihnachtsimpressionen von meiner Wohnung. Einen konventionellen Christbaum werdet ihr bei mir allerdings vergeblich suchen.




 Ihr seht hier mein Wohnzimmer mit Blick auf unseren Specksteinofen.




Das weiße Christbaumregal,  den Teppich,  das Sternkissen, den Wabenbaum und den grauen Teelichthalter habe ich von Depot.
Der Eisbär ist eine Schleich-Figur aus dem Spielzeughandel.
Der Kerzenhalter in Kupfer ist von Hay.
Die beiden gestreiften Becher sind von Tine K Home.
Auf gemustertem Karton habe ich die ausgedruckten Zahlen 2 und 4 übertragen und ausgeschnitten.

Freitag, 26. Dezember 2014

Wabenbälle






Heute zeige ich euch wie man Wabenbälle bastelt. Mir gefallen diese zarten Papierkugeln ausgesprochen gut, und seit ich sie selber machen kann probiere ich immer wieder andere Papiere aus. Gute Erfahrungen habe ich mit Zeitungspapier gemacht. Verwendet einmal rosa Zeitungspapier. Zu Dekorationen in Kupfer harmoniert dieses Papier wunderbar.

Was braucht man:
Papier
Klebstoff
Geodreieck
Schere
Nadel
dünnes Garn
Stift
Teller
dünner Karton
kleine Post-It Etiketten
eventuell ein Stempelkissen


Wählt die Tellergröße danach aus, wie groß dein Wabenball werden soll.
Ich habe eine Untertasse verwendet.
Ermittelt dann den Tellerdurchmesser. So groß werden die Seitenlängen der Papierquadrate, die ihr zuschneidet.  Man braucht 20 solcher Quadrate.

Legt nun 1 Quadrat auf und bringt die Post-it-Streifen wie auf folgendem Bild an. Beachtet, dass sich die Farben abwechseln.



Nun macht man Klebstofflinien senkrecht unter den gelben Post-it-Streifen. Verwendet den Kleber sehr sparsam und achtet darauf, dass er nicht über den Rand hinaus quillt, da sonst später die Papierlagen zusammenkleben.
Legt nun die zweite Papierlage genau auf die erste. Jetzt kommen die senkrechten Klebstofflinien unter den blauen Markierungen. Legt eine weitere Papierlage auf. Bringt den Kleber wieder unter den gelben Markierungslinien auf.
So arbeitet man nun weiter bis alle Papierquadrate übereinandergeklebt sind.



Legt dann den Teller auf und zieht die Umrisse nach. Ermittelt die waagrechte Durchmesserlinie des Kreises und näht entlang dieser Linie mit der Hand.
Erst danach schneidet man den Kreis aus.


Faltet nun den Kreis an der genähten Linie entlang um.
Schneidet euch 2 Kartonhalbkreise, die etwas kleiner als der Papierhalbkreis sind, zu. Klebt diese Kartonstücke auf.





Wer will, kann den Kreisumfang entlang mit Stempelkissen einfärben.
Faltet jetzt alle Lagen wieder auf und formt den Ball. Klebt die 2 Kartonstücke zusammen oder fixiert sie mit Magneten.

Viel Spaß beim Basteln!


Donnerstag, 25. Dezember 2014

Herzlich Willkommen!

Hurra! Es freut mich, dass ich jetzt auch meinen eigenen Blog habe. 
Eigentlich war es die Idee meines Mannes, der mich dabei enorm unterstützte.
Gleichzeitig ist es auch mein Geschenk an mich selbst zu meinem gestrigen 40. Geburtstag, der wahrscheinlich bei vielen Frauen mit gemischten Gefühlen "erwartet" wird. Ich will einfach andere Dekofans an meiner liebsten Beschäftigung, dem Dekorieren und Verschönern meiner Wohnung, teilhaben lassen und freue mich auf die kommende Blog-Zeit.




Hier seht ihr mein Motto, das den Anstoß für meinen Blog gab.
Wie man den Wabenball macht, zeige ich euch noch später.