Samstag, 10. Dezember 2016

DIY Geschenkanhänger




Der Countdown läuft. Nur mehr 14 Tage bis Weihnachten. ALLE Geschenke sind besorgt und auch bereits verpackt. Als Geschenkanhänger gibt's heuer bei mir Bäume. Die sind ja mein diesjähriges "Dekomotto", siehe auch hier. Aus schönem Papier guter Qualität ausschneiden und als Extra noch eine Öse einschlagen. Dann wirkt es noch professioneller. Auch Weihnachtskarten habe ich mit diesem Motiv gebastelt, doch dazu nächstes Mal.







Als kleine Tischdeko habe ich Glasbehälter mit Moos und Zapfen gefüllt, das putzige Schleich-Wildkaninchen, schwarz lackiert, und das eifrige weiß angesprühte Eichhörnchen harren schon der Dinge, die sich vor dem Fest dekomäßig noch so ereignen werden.




Einen schönen 3. Adventsonntag wünsche ich euch!


Sonntag, 4. Dezember 2016

Papierstern und vergrößerter Häkelteppich




Es ist schon einige Zeit her seit ich mir den runden Teppich aus Zpagetti-Garn gehäkelt habe (klick hier). Bisher lag er meistens im Arbeitszimmer und passte hier von der Größe sehr gut. Um es nun im Wohnzimmer etwas heimeliger zu machen kam mir die Idee, diesen Teppich vor den Specksteinofen zu drapieren. Doch dort wirkte er einfach nur mickrig und gefiel mir so überhaupt nicht. Er müsste größer sein.......
Aus dem eilig gekauften Zpagetti-Garn in einem Grauton, von dem ich mir im Shop noch ganz sicher war, dass es der gleiche wie beim Teppich ist, wollte ich ihn vergrößern. Leider war der Farbton dann doch nicht zu 100 % der richtige. Trotzdem häkelte ich mit den 2 Knäuel Garn beim Teppich weiter. Jetzt passt er von der Größe her ideal und auch der andere Grau-Ton stört mich nicht mehr, ja er gefällt mir sogar sehr gut.

Neu ist auch der tolle Faltstern, der es mir bei Astrid von Creativlive angetan hatte. Den wollte ich unbedingt probieren. Ohne Plotter ist es zwar sehr zeitaufwändig, doch die Ausdauer zahlt sich aus. Ich will ihn auch noch in anderen Farben versuchen.


Wünsche euch noch einen erholsamen Adventsonntag und eine tolle Woche!


Montag, 28. November 2016

Wishlist 2016




Bildernachweis:
3, 4 von Ferm Living.com
1, 2 von menu.as
5 von by Lassen.com


Weihnachten ist ja wirklich nicht mehr weit, der erste Adventsonntag vorbei und schon langsam sollte man an die Geschenke denken. Für meine Familie habe ich eigentlich schon beinahe alles besorgt. Auf meiner eigenen Wunschliste sind heuer Teile in Grau, Weiß, Schwarz und Messing. Vor allem das Kissen kann ich mir gut auf meinem Sofa vorstellen.




Wünsche euch eine schöne Adventwoche!



Mittwoch, 23. November 2016

Weihnachten bei mir Zuhause - Blogger Home Tour

Ich wünsche euch an diesem November-Mittwoch einen guten Morgen und hoffe, ihr seid bereit für den dritten Tag unserer

Ersten österreichischen Blogger Home Tour

Endlich ist es so weit! Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Blog dabei bin. Ein herzlicher Dank gebührt den beiden Initiatorinnen Hilda und Astrid, die alles wunderbar organisiert haben.




Seit Montag präsentieren meine Kolleginnen schon ihre traumhaft dekorierten Häuser. Da ist wirklich eines schöner als das andere! Ihr habt einige Domizile verpasst? Kein Problem. Am Ende meines heutigen Posts findet ihr alle notwendigen Links.

Wunderschön fand ich ja Barbaras Weihnachtstraum in gedeckten, natürlichen Farben.

Aber nun tretet ein in mein kleines Reich.

Ich setze heuer auf die Farben Weiß, Grau, Schwarz und Messing. Und ich halte mich auch an die Devise Weniger ist mehr. Wie oft habe ich schon versucht, alle meine schönen Dekostücke gleichzeitig zu präsentieren. Ist doch auch schade, sie im Kasten zu lassen. Aber schon nach kurzer Zeit wirkt es für mich total überladen und ich räume schweren Herzens wieder einige Teile weg. Alle Stücke jedoch die bleiben dürfen sind umso mehr mit Liebe und Bedacht ausgewählt. 
Aber starten wir im Wohnzimmer. Der Blick zum Specksteinofen neben dem gemütlichen HAY-Sessel erfreut mich immer, wenn ich abends am Sofa sitze. In der kalten Jahreszeit ist es dort immer sehr heimelig. Der eingeheizte Ofen pullert, im selbstgehäkelten Zeitschriftenkorb liegt genügend Lesestoff und gemütliche Lichtquellen gibt es auch. Meist steht vor dem Loungesessel auch noch mein schwarzer DIY-Häkelpouf, der zum entspannten Füßeausstrecken ideal ist. (Auf einigen Bildern weiter unten kann man ihn noch sehen).




Doch zuerst zu meinem heurigen Adventkalender. Aus dem Netz habe ich mir schöne Adventkalenderzahlenbilder gesucht, verkleinert und ausgedruckt. Die kleinen ausgeschnittenen Schilder wurden mit doppelseitigem Klebeband auf einen Ast geklebt. Ein schwarzes Band soll dann immer den aktuellen Tag markieren.










Aus einem weißen unbedruckten Papiereinkaufssack habe ich mir eine Lichttüte gemacht. Oben wellenförmig abgeschnitten und mit einer Nadel einen Baum hineingestochen wirken LED-Kerzen toll darin. Übrigens: Den Baum als Motiv habe ich mir als heuriges Weihnachtsmotto gewählt und ihr werdet ihn noch einige Male entdecken.




Auf dem Dekohaus wünscht ein aus Geschenkpapier ausgestanztes Schild FROHE WEIHNACHTEN. Dieses Papier gefiel mir auch wegen der Bäume!




Eine besondere Freude habe ich mit meinem kleinen Bäumchen in Weiß und Messing. Vor allem die Kerzenhalter, die es momentan genau so bei Ferm Living gibt, sind total aktuell. Dabei habe ich meine schon sehr viele Jahre daheim. Mein Mann hat sie mir mal von einem Adventmarkt mitgebracht.




Auf dem Ofen tummeln sich Papierlaternen, die man ganz leicht selber machen kann. 3 verschiedene Varianten habe ich probiert und mit brandsicheren LED-Kerzen bestückt. Abends verbreiten sie so eine angenehme Stimmung.




DIY Papierlaternen

1. Bereitet euch ein rechteckiges Stück Fotokarton vor.

2. Für die Variante am oberen Bild rechts faltet das Stück in 4 Streifen gleicher Breite. Bei den anderen Varianten habe ich mit diesen Faltlinien experimentiert und sie teilweise weggelassen. Probiert es selber aus!

3. Klappt nun den Karton an der mittleren Faltlinie zur Hälfte um.

4. Von der Faltkante aus werden gleich breite Streifen geschnitten. Achtet darauf, nicht ganz bis zum Rand zu schneiden sondern etwa 2 cm auszusparen.

5. Karton ganz aufklappen und wie am Bild ersichtlich zusammenkleben.

6. Aus Tonpapier noch einen schönen oberen und unteren Rand aufkleben. Den oberen Rand habe ich aus Halbkreisen gestaltet. Aber auch hier könnt ihr selber wieder kreativ sein. Wie wär's mit Fransen oder einem Zackenmuster?!




Gegenüber des Ofens macht sich unser Sofa im wahrsten Sinne des Wortes breit. Mit einer Tiefe von 1 Meter haben locker 2 Personen nebeneinander Platz. Ganz praktisch also beim Kuscheln wenn es draußen ungemütlich ist. Und wieder taucht das Baummotiv auf den Kissen auf.













In der Ecke neben der Couch steht mein einbetonierter Ast. Weiß angemalt bietet er immer wieder eine Bühne für Dekostücke. Diesmal neben einigen Kugeln auch zwei Baum-Papiergirlanden, eine in Weiß, die andere in Schwarz. Mit der Nähmaschine habe ich einfach die ausgeschnittenen Formen aneinandergenäht.




Am selbstgemachten Couchtisch steht mein Adventkranz mit Beton-Kerzenhaltern. Mit Wabenbällen und kleinen Zapfen gefällt mir dieses Arrangement sehr gut. 













Wir machen einen Schwenk hinüber zum Essbereich. Die weiße Leinentischdecke vermittelt eine entspannte Atmosphäre ebenso wie die reduzierte Deko in meiner Lieblingsfarbe.













Auch in dieser Ecke geht's wieder nicht ohne Girlanden. Die weißen Kreise baumeln neben dem Durchgang zum Wintergarten. Die goldgemusterte Mini-Wimpelgirlande entstand aus kleinen Säckchen von  Depot.




Hinter dem Tisch auf dem Sideboard steht ein weiteres Bäumchen. Der mit Zpagetti-Garn gehäkelte Übertopf ist selbstgemacht, die Waldtierbilder aus dem Netz sind auf Plakatkarton gedruckt und gefallen mir am Baum gut. Die beiden By Lassen - look - alike -  Kerzenständer hat mir mein Mann gemacht.










Auch im kleinen Wintergarten ist es weihnachtlich. Auf der Bank tummeln sich ebenfalls Tannenbaum-Kissen. Das große Kissen, das ich so sehr mag, kennt ihr ja schon vom Wohnzimmer. Die beiden anderen sind selbstgemacht.




Für das schwarze Kissen habe ich zuerst die Bäume des gekauften Kissens von Fine Little Day abgezeichnet und diese Vorlage dann am Kopierer vergrößert. Auf den Kissenbezug wurde diese Vorlage nun mit spezieller Farbe aufgemalt. Das graue Kissen aus Leinenstoff von IKEA habe ich auch selbst genäht, dafür aber eine einfachere Baumform gewählt. Mit Füllwatte ausgestopft lässt sich ja jede Form prima nähen.




In der By Lassen-Schale sind einige kleine Fimo-Formen, die mit den Initialen von meinem Mann und mir bestempelt wurden. Meine Schwester hat sie voriges Jahr gemacht und sie dienten als "Platzkarten" am Weihnachtstisch.




In diesem Raum steht ebenso ein einbetonierter Ast, auf dem sich neben MENU Glasaufhängern auch ein aus IKEA-Stoff selbstgenähter Weihnachtsstrumpf findet. Ich mag diese Äste im Haus sehr gerne, da sie etwas Natur hereinbringen. Die meiste Standsicherheit garantiert auf alle Fälle ein Betonsockel. Filz auf der Unterseite des Sockels verhindert übrigens das Zerkratzen des Parkettbodens.







Auf meinem String-Regal im Arbeitszimmer dekoriere ich sehr gerne Papiersterne, Wabenbäume und -kugeln. Doch auch hier bleibe ich im großen und ganzen bei meinem Farbschema. Lediglich etwas Petrol gesellt sich dazu. 






So, das war mein weihnachtlich dekoriertes Reich. Genießt noch die Tour und klickt euch nun schnell hinüber zu Ingrids weihnachtlichem Domizil, das in klassischem Rot traumhaft dekoriert ist.




Wie versprochen gibt es hier noch einen Überblick über alle teilnehmenden Blogs. Startet am besten bei Hildas Blog Hildis Good Life. Von dort werdet ihr dann bequem weitergeführt um euch von allen Domizilen weihnachtlich inspirieren zu lassen.




Montag

Dienstag


Mittwoch


Freitag, 11. November 2016

Udine im Herbst und Einladung






Im letzten Post schwärmte ich euch ja vom traumhaften Wetter vor und verrate nun, wo ich das genießen durfte: in Udine. Diese Stadt liegt in der norditalienischen Region Friaul-Julisch Venetien. Sehenswürdigkeiten gibt's einige: Loggia di San Giovanni unterhalb des Schlosses (Bild oben), den Dom (Bild unten),




eine bezaubernde Altstadt mit wunderschönen Gassen und Plätzen und




Kunst im Loggia del Lionello (Rathaus).




Im nahen Görz/Gorizia steht über der Stadt eine faszinierende Burg, in der
auch immer Ausstellungen zu interessanten Themen präsentiert werden.




Doch nicht nur Sightseeing stand auf dem Plan. Neben dem gemütlichen Sich-treiben-lassen, den vielen Espressi und dem tollen Essen kam auch Shopping nicht zu kurz. Besonders gefreut habe ich mich über eine große Filiale von Maisons du Monde im Parco Commerciale Terminal Nord. Wirklich eine tolle Auswahl und hübsch präsentiert. Doch mehr als 1 Erinnerungsstück und einige Mitbringsel habe ich mir nicht gegönnt. (Mehr Geld habe ich diesmal in Mode investiert....)










Auch Weihnachtliches gab es schon zu sehen und ich konnte schon
ein wenig gustieren. Mich sprach vor allem die Deko in Weiß an.







Und so wie ich in Udine mitten im Herbst schon auf Weihnachtliches gestoßen bin, könnt ihr sicher auch bei euch daheim im einen oder anderen Geschäft schon erkennen, dass Weihnachten mit großen Schritten naht. Sehr herzlich möchte ich euch deshalb zur Ersten Österreichischen Blogger Christmas Home Tour einladen. 15 Bloggerinnen werden ihre weihnachtlich geschmückten Domizile zeigen und euch sicher viele Anregungen für eure eigene Deko liefern. Ich bin voller Vorfreude und schon am Basteln, Arrangieren und Fotografieren. Streicht euch auf alle Fälle die 3 Tage im Kalender dick an und seid dabei.



Wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!
Verlinkt mit MontagsfreudenCreadienstagfroh und kreativDienstagsdingeCreadienstagHandmade on TuesdayDeko-DonnerstagFreutag.