Mittwoch, 5. September 2018

Erste Herbstspuren und Sonnendruck





Der Hochsommer liegt nun leider hinter uns und schön langsam muss man sich mit dem Gedanken anfreunden, dass der Herbst über kurz oder lang Einzug halten wird. Bei meinem letzten Schwedenaufenthalt konnte ich ein paar Teile erstehen, die diese Jahreszeit für mich perfekt verkörpern.






Die kleine Vase von Bloomingville habe ich im Ausverkauf um 4 € entdeckt. Genau so einen Farbton habe ich gesucht! Das getrocknete, inzwischen braun verfärbte Farnblatt darin passt gut zu den Pflanzendrucken im Hintergrund. Der helle Braunton gefällt mir momentan (für den Herbst) total gut. Und da ich Pflanzen generell sehr dekorativ finde, habe ich mir im August noch einen kleinen Wandbehang selbst gemacht. Dafür habe ich eine für mich neue Technik ausprobiert: Sonnendruck.






Zuerst bestreicht man ein helles Stück Stoff mit verdünnter Stoffdruckfarbe und drückt flach gepresste Blätter fest auf. In der Position belassen und alles in die pralle Sonne legen. Nimmt man dann nach einiger Zeit das Blatt wieder ab, ist die Farbe darunter verschwunden und die Pflanzenumrisse sind wirklich scharf konturiert erkennbar. In Bilderleisten geklemmt gefällt er mir gut neben dem herbstlich angehauchten Poster, das ich auch in Schweden entdeckt habe.






Trotzdem wünsche ich mir natürlich, dass das Wetter noch möglichst lange mild und sonnig bleibt! 

Alles Liebe,
Sandra


Samstag, 25. August 2018

Ideen für ein neues Bett


Mein Schlafzimmer gefällt mir recht gut. Also besteht eigentlich kein Grund, irgendetwas zu verändern. Trotzdem denke ich über Neuerungen nach. Ein neues, kleineres Bett soll her. Momentan steht das 180er Bett direkt an der Wand und es gibt keine Möglichkeit für Nachtkästchen. Das stört uns aber nicht mehr, haben wir uns doch schon an die Ablageleiste oberhalb des Betthauptes gewohnt. Doch mein Mann will nicht mehr über die Fußseite des Bettes einsteigen, weshalb uns ein 160 cm breites Bett, das man nicht mehr seitlich an die Wand stellen muss, als Lösung erscheint. 





Ich habe nun schon mal einige Betten gesucht, die mir gefallen.

Loof Pure (Bildnachweis: www.pure.nl)




Auping Essential (Bildnachweis: www.auping.com)




Auping Auronde (Bildernachweis: www.auping.com)




Auping Original (Bildnachweis: www.auping.com)




Bett Altro mit Sprossenbetthaupt (Bildnachweis: www.grueneerde.com)




Bett Tonda (Bildnachweis: www.grueneerde.com)




Gervasoni Ghost (Bildnachweis: www.gervasoni1882.it)



Ich bevorzuge ein weißes oder hellgraues Bett, mein Mann möchte lieber ein Metallfreies Holzbett. Solange wir uns noch nicht einigen können, wird die Entscheidung also noch vertagt. Stehen doch ohnehin im Gästezimmer und Esszimmer andere Umgestaltungsarbeiten an, die keine Langeweile aufkommen lassen. 

Wünsche euch ein gemütliches Wochenende!


Alles Liebe,
Sandra



Montag, 13. August 2018

Arbeitszimmer Makeover




In meinem ehemaligen Arbeitszimmer hat es mal wieder eine längst fällige Veränderung gegeben. Wieso ehemalig? Weil nach der Umgestaltung nichts mehr daran erinnert, dass hier ein über 2 m langer Schreibtisch stand. Und wie es bei meinen Updates oft ist, beginnt es meist mit dem Ausmisten der Kästen. Vor 3 Wochen stand ich in den Startlöchern und räumte ein mit Arbeitsmaterialien gefülltes Highboard, das in diesem Raum stand, aus. Eigentlich wollte ich dieses Möbelstück schon längst in den Keller verfrachten. Dort steht es nun auch, gefüllt mit Ordern und sämtlichen Arbeitsmaterialien, die ich ganz selten brauche. Den Rest habe ich im großen Arbeitszimmerschrank, den ich bei dieser Gelegenheit auch gleich umorganisiert habe, untergebracht.



VORHER



Auf den durch das Highboard frei gewordenen Platz konnte ich das bereits lange auf meiner Wunschliste stehende IKEA Ypperlig Schlafsofa stellen. Das ist öfter in Verwendung als ein Schreibtisch, denn am liebsten arbeite ich ohnehin am großen Tisch im Wohnzimmer.



VORHER


Außerdem habe ich beschlossen, die zwei noch vorhandenen Schränke durch einen neuen zu ersetzen.  Ich mag diese ungleichen Optiken nicht mehr und wünsche mir stattdessen einen weißen Schrank, der sich optisch zurückhält und viel Stauraum bietet. Ich bin schon am Planen.....


Alles Liebe,
Sandra


Mittwoch, 1. August 2018

Buchtipp FEIERLAUNE




Urlaubszeit bedeutet für mich auch Zeit zum Lesen. Endlich hat man beim gemütlichen Dösen im Freien die Gelegenheit, sich attraktiven Büchern zu widmen. Ich möchte euch heute ein wirklich anregendes Buch vorstellen, das mich tatsächlich inspiriert hat.

FEIERLAUNE
Die schönsten Deko- & Food-Ideen für entspannte und fröhliche Feste
von Holly Becker und Leslie Shewring
DVA Verlag


In dieser prachtvollen Lektüre präsentieren die beiden Autorinnen verschiedene Feste und Partys und deren stressfreie Planung und erprobte Umsetzungsmöglichkeiten. Dabei wird weniger auf Perfektionismus als auf originelle und entspannte Ideen wertgelegt.

10 verschiedene "Partythemenwelten" werden mit vielen Bildern und DIY-Anleitungen vorgestellt. Wobei die Anlässe für diese "Welten" verschieden sein können. Das Thema "Gut gelaunt" passt etwa für Geburtstage, Schulabschlussfeiern, einer Babyparty oder einem festlichen Brunch. Benötigte Requisiten und eine Playlist der passenden Musik runden die Basis-Informationen am Beginn eines jeden Kapitels ab.

Meine Lieblingspartywelten entdeckte ich bei "Kreative Party", "Gut gelaunt" und "Zuckersüß".

"Kreative Party" präsentiert sich durch das reduzierte Farbschema Schwarz-Weiß-Metallic sehr skandinavisch. Toll finde ich die elegante Tischdeko, die aber durch die vielen selbstgemachten Dekostücke trotzdem lässig und hygge wirkt.

Das Dekothema "Gut gelaunt" kann ich mir so gut bei einer Kindergeburtstagsfeier vorstellen. Es stehen die Primärfarben aufgefrischt mit Mint, Apricot und Weiß im Mittelpunkt, was sehr frisch und fröhlich wirkt. Viele Spiele und Basteltipps mit einfachen Materialien wie Papier und Washi-Tape ergänzen das Kapitel. 

"Zuckersüß" ist die pastellige Deko im gleichnamigen Kapitel. Auch dieses Thema passt für Kindergeburtstage, aber auch eine Muttertagsfeier. Sehr gelungen finde ich die Girlande, die aus weißen, an den Rändern mit pinkem Spray besprühten Papiermuffinformen besteht. 

Eine gute Idee finde ich, dass zu verschiedenen Gestaltungsthemen wie Serviettendruck, Serviettenringe, Platzkarten, Rührstäbchen oder Stuhllehnendeko immer 6 verschiedene Ideen nebeneinandergestellt werden. Bei den 6 Möglichkeiten für süße Mitbringseltüten gefällt mir eine besser als die andere!




Was mir persönlich bei diesem Buch gefallen hat:
Ich bin (leider?) manchmal zu perfektionistisch, gerade wenn ich daheim Gäste empfange. Alles muss genau nach meiner Vorstellung ablaufen und vorbereitet sein. Das stresst mich sehr und die Folge ist, dass ich oft sämtliche Energie schon bei der Vorbereitung verpulvere und dann, wenn endlich die Gäste kommen, nicht mehr so entspannt bin. Schon oft habe ich überlegt, wie ich das anders angehen könnte, damit auch ich die Feier genießen kann. Dieses Buch hat da nun wirklich viele Tipps auf Lager, wie man mit einfachen Mitteln außergewöhnliche Partydeko kreiert, die aber keinesfalls den Anspruch höchster Perfektion verlangt. Überdies ist alles schnell vorbereitet. Und das mag ich. 

Mit diesem Buchtipp wünsche ich noch einen tollen August!

Alles Liebe,
Sandra


Das Buch wurde mir dankenswerter Weise von Randomhouse zur Verfügung gestellt.

Montag, 25. Juni 2018

Lieblingsfarbkombi Rosé-Senf


 


Momentan dekoriere ich sehr gerne, neben Weiß-Grau-Schwarz, in Rosé und Senffarben. Ferm Living, eine meiner skandinavischen Lieblingsmarken, hat in dieser Saison in diesen Farben einige schöne Stücke. Vor allem die Blumentöpfe passen wunderbar in mein Farbschema. Das kuschelige Kissen ist auch im Sommer an kühlen Abenden perfekt. Gerne mehr davon!


Bildnachweis: www.fermliving.com




Wünsche euch einen tollen Wochenstart!

Alles Liebe,
Sandra


Freitag, 1. Juni 2018

Mein neues STRING-Sideboard




In Wohnzimmer hat sich in den letzten Wochen möbelmäßig einiges getan. Mein Eiche-Regal (klick hier) wurde durch ein weißes String-Sideboard ersetzt. Bisher konnte aber erst nur ein Teil des Regals geliefert werden (klick hier), doch nun ist es endlich komplett und meine wirklich sehr hohen Erwartungen haben sich erfüllt.




Mein Mann hat die Fernsehkabel so perfekt eingemauert, dass sie nicht sichtbar sind. Auch das Regal selbst hat er wunderbar montiert. ❤ So habe ich mir das immer schon gewünscht!




Es ist nun sowohl in den mit den platzsparenden Schiebetüren ausgestatteten Schränken neuer Stauraum als auch auf den Regalböden neue Dekofläche enstanden. Ich bin froh, dass ich mir bei der Planung des Regals über ein Jahr lang Zeit gelassen habe, denn der Entwurf wurde immer wieder überarbeitet. Ursprünglich wollte ich ja ein 2 m hohes und 2,40 m breites Regal. Eigentlich wäre dann wieder die ganze Wand verbaut gewesen und gerade das hat mich beim Eiche-Regal schon gestört. Ob das nicht doch zu überladen ausgesehen hätte? 




Rundum mit dem Wohnzimmer zufrieden wünsche ich euch noch ein wunderschönes (vielleicht verlängertes) Wochenende!

Alles Liebe,
Sandra



Mittwoch, 23. Mai 2018

DIY Farnkissen




Ich habe euch ja in meinem letzten Post bereits erzählt, wie gern ich die Naturmotive von Pernille Folcarelli mag. Ein Motiv, das es mir besonders angetan hat, ist der Farn. Und da ich letztes Wochenende von einer Wanderung große Farne mit nach Hause genommen habe, machte ich mich nun an ein schon lange geplantes DIY-Projekt: das Drucken eines Kissens mit Farnmotiv. 

Einen Farnzweig bemalte ich mittels Pinsel mit kieselgrauer Stoffdruckfarbe. 
Auf einem Stoffrest hellgrauen Leinens platzierte ich nun diesen Zweig, legte Zeitungspapier darauf und drückte 2 Minuten fest darauf. 




Den Farn vorsichtig abheben und gut trocknen lassen. Mit dem Bügeleisen fixieren. Danach nähte ich das Kissen, das ich mit Füllwatte gefüllt habe. Mein Kissen ist 20 x 40 cm.




Das zierliche Kissen passt wunderbar zu meinen Pernille Folcarelli-Bildern und passt mit dem hellen Grauton auch sonst überall perfekt dazu. Auch das Drucken hat wunderbar geklappt. Noch ein Tipp: die Farbe dünn und sparsam auftragen, da man sonst die überschüssige Farbe am Kissen dann doch erkennen kann. 






Jetzt überlege ich, was ich mit Farn noch gestalten kann. Hat jemand eine Idee? Würde mich über eure Inspirationen freuen.

Genießt dem Mai,
alles Liebe,

Sandra

Verlinkt mit Freutag.