Freitag, 24. März 2017

Wenn ich alle Sessel austauschen könnte....

....oder TRÄUMEN WIRD DOCH ERLAUBT SEIN!!!!




Wenn ich in jenen Teil des Wohnraumes blicke, in dem der Esstisch steht, so bin ich gelegentlich nicht ganz zufrieden. Irgendetwas stört mich, kann es aber nicht in Worte fassen. Der Tisch und das Sideboard dahinter, beides in Eiche, sind nicht das vordringlichste Problem. Klar hätte ich beides lieber in Weiß. Beim Tisch kann man mit tollen, hellen Tischtüchern ohnehin schummeln. Und das Design-Sideboard ist platzmäßig ideal weshalb ich es nur wegen der (momentan) falschen Farbe nicht austauschen will.




Ein Gedanke, was falsch sein könnte, war die hellgraue Wandfarbe hinter dem Board. Vielleicht wäre Weiß dort besser? Wenn man nur in dieses Eck des Raumes blickt JA. Aber der ganze Raum mit dem angrenzenden Wohnzimmer im Blick wirkt so Weiß in Weiß langweilig. Ich erinnere mich dann an jene Zeit zurück, als es mal genau so war, und verabschiede mich von dieser Idee. Die Wandfarbe ist nicht der Übeltäter.
Auch mein Mann plädiert dafür die Wand KEINESFALLS umzustreichen. (Schließlich ist er es, der bei uns die (von mir gewünschten) Malerarbeiten (freudig) durchführt ;)

Pinterest brachte mich schließlich darauf. Beim Betrachten und Sammeln der Pins kristallisierte sich schön langsam heraus, dass die Stühle mein Problem sind. Die 3 grauen Calligaris-Stühle, die sich mit dem Hay-Sessel um den Tisch tummeln, müssten Weiß sein. Das gäbe noch den richtigen Kontrast und heller wäre es auch. Gut, der HAY-Schalenstuhl würde nur ins Arbeitszimmer wandern. Aber wenn sodann alle Sessel weg wären, könnte ich sesselmäßig rein theoretisch NEU beginnen.




Ich weiß zwar nicht, ob ich das wirklich so durchziehe, aber, wie erwähnt, TRÄUMEN WIRD DOCH NOCH ERLAUBT SEIN.

Ich habe mir da mal einige Exemplare zusammengesucht, die in Frage kämen.





Bildernachweis: Stühle von HAY: hay.dk, Stühle von Muuto: www.muuto.com

Ich könnte mir auch vorstellen, die Sessel zu mixen. 2 Hay AAC22 und 2 Muuto Nerd-Chairs. Mal sehen, wie ich das Ganze weiter verfolge.....
Jedenfalls wünsche ich euch ein wundervolles Wochenende!


Alles Liebe,
Sandra

Verlinkt mit Freutagfroh und kreativ.
Tisch und Sideboard: BoConcept
grauer Schalenstuhl: HAY
Hängeleuchte: Menu
Tischleuchten am Sideboard: Kartell
Teppich: Pappelina

Samstag, 18. März 2017

Neue Ostereier





Meinen weiß lackierten Dekobaum habe ich bereits mit neuen Ostereiern dekoriert. Diesmal nicht in schwarz-weiß sondern in rose-kupfer-beige. Diese Farbkombination gefällt mir besonders gut. Den Großteil der Eier habe ich von meiner Mama geschenkt bekommen. Sie hat sie mit einer besonderen Technik gestaltet: mit Schrumpfbanderolen. Die anderen Eier habe ich aus Kunststoffeiern, die man öffnen kann, gebastelt.




Mit Hilfe der Schrumpfbanderolentechnik sind die Eier auch schnell fertig und der Effekt ist gigantisch. Man gibt die Banderolen um (Plastik)eier und legt sie nun kurz in beinahe kochendes Wasser. Dadurch schrumpfen die Banderolen zusammen und passen sich genau der Eiform an. Wenn man die fertigen Eier, die man an der Aufhängöse noch mit einer kleinen Feder verzieren kann, ansieht, wundern sich viele, wie diese tollen Designs entstanden sind. "Ist das aufgemalt oder ......?????" Wenn man dann die einfache Technik erklärt sind alle erstaunt. 




Meine Variante ist auch schnell gemacht. Die Eier öffnen und mit zarten weißen Federn füllen. Mit wasserfestem Fineliner außen beschriften und an der Aufhängöse mit einer Feder und einer Blüte bekleben. Ich habe ein dünnes Lederbändchen verwendet, das farblich auch wunderschön dazu passt.




Wie erwähnt habe ich euch heute mal nur den neuen Osterschmuck gezeigt. So richtig österlich habe ich ja sonst auch noch nicht dekoriert und meine gesammelte Osterdeko lagert noch im Keller. Werde sie dieses Wochenende mal holen und Inventur machen, was mir heuer noch gefällt. (Und das geht sehr schnell da ich nicht viel davon habe!)
Wünsche euch trotz des sehr miesen Wetters zumindest ein entspanntes Wochenende!

Alles Liebe,
Sandra
Oster-Schrumpfbanderolen und Dekoblüten von La Blanche
Federn von Depot

Sonntag, 12. März 2017

DIY Pinnwand




Da ich sehr viele schöne Papiere, Karten, Poster und diverse Schnipsel gesammelt habe fand ich es bisher immer schade, dass ich keinen Platz hatte, sie angemessen zu präsentieren. Sicher hatte ich hier mal ein Poster und da mal eine Karte aufgehängt, aber die Mehrzahl meiner Sammlung lag im Schrank. Ich wollte deshalb schon lange eine Präsentationsfläche, auf der viel Platz ist und das Auswechseln der Bilder schnell und leicht geht. Kürzlich entdeckte ich beim Stöbern im Baumarkt dieses große Metallgitter. Die Größe ist mit 100 x 60 cm ideal und auch das Anbringen und somit Wechseln der Bilder geht mittels Magnete sehr leicht. Nur 2 Nägel halten das Gitter an der Wand. Ich bin nur noch am Überlegen, ob ich das Gitter Weiß lackiere!? 



Wünsche euch eine tolle Woche!

Alles Liebe,
Sandra
Aufbewahrungskörbe von H & M Home
Karten/Poster auf der Pinnwand von Pernille Folcarelli, 
SNUG.STUDIO, 
dem Living at Home Ideenbuch Edition 3 
und anderen Papieren aus meinem Fundus

Sonntag, 5. März 2017

März-Shelfie




Auf meinem Shelfie im März sind schon die ersten Insekten zu sehen. Libellen tummeln sich munter auf Glasglocken und warten auf den Frühling. So wie ich. Ich freue mich schon sehr auf die kommende helle Jahreszeit mit dem zarten Grün und den ersten kräftigen Sonnenstrahlen.




Ich hoffe, dass sich in der kommenden Woche die Sonne so oft blicken lässt wie gestern. Das war wirklich ein traumhafter Tag!
Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe, 
Sandra


Montag, 27. Februar 2017

DIY Garnwanddeko




Das Wetter lässt den nahenden Frühling ja an manchen Tagen schon vermuten. Ganz zart wärmen die Sonnenstrahlen und der Schnee schmilzt langsam weg. Frühblüher habe ich zwar noch nicht gesichtet aber ich kann den Frühling schon fühlen. Er fühlt sich für mich leicht, zart und hell, ja luftig und verspielt an. Und genau so eine Wanddeko wollte ich gestalten. 




Aus zartem Baumwollgarn und einem filigranen Holzstab entstand ein einfacher Wandschmuck. Die 2 m langen Schnüre wurden in der Hälfte umgelegt und auf den Stab geknotet. Einfache Knoten aus nebeneinanderliegenden Strängen, versetzt und reihenweise auf derselben Höhe ergeben ein unaufgeregtes Muster. Libellen auf den Glasglocken, die über weißen Keramikkakteen stehen, deuten auch schon den Frühling an. 




Ach, ich freue mich schon auf die kommende Jahreszeit!
Seid ihr auch schon auf Frühlingskurs?

Alles Liebe,
Sandra



weißer Beistelltisch: HAY
weißer Leinenkissenbezug: H & M Home
Stoffkorb: House doctor
Libellenrubbelmotive: La Blanche

Dienstag, 21. Februar 2017

DIY Wolkenkissen




Kissen kann ich irgendwie nie genug haben. Zugegeben, bei mir machen sich ja bereits sehr viele auf dem Sofa breit, doch dadurch wird das Entspannen auch richtig gemütlich. Außerdem gibt es sie ja auch in so vielen verschiedenen Farben und Formen, dass ich oft leider nicht widerstehen kann. Aber es ist nicht so, dass es unbedingt ein gekauftes sein muss. Oft nähe ich sie mir nach meiner Vorstellung selber. So war es auch bei diesem Wolkenkissen. 








 


Ich hatte eine ganz bestimmte Wolkenform im Auge. Zuerst versuchte ich diese Wunschform auf Papier zu bringen. Nach einigen Korrekturen war ich zufrieden und übertrug sie auf doppelt gelegtem weißen Stoff. 




Der Rest ist schnell gemacht: zusammennähen bis auf eine kleine Öffnung, wenden, mit Füllwatte ausstopfen und die Öffnung schließlich zunähen. Ein kleines Handmade-Schild nähe ich auch immer gern ein. Man darf und soll ja auch erkennen, dass das Kissen selbst gemacht ist.




Genau so habe ich es mir vorgestellt! Die nächsten-DIY-Projekte kreisen schon zum Thema OSTERN in meinem Kopf. Doch auch 2 Pinnwand-Ideen möchte ich daheim umsetzen. Mehr dazu in den nächsten Posts. 
Wünsche euch noch eine tolle Woche!

Alles Liebe,
Sandra



graues Kissen von Ferm Living
weiße Schale von By Lassen

Mittwoch, 15. Februar 2017

Liebster Award




Es ist jetzt doch schon einige Zeit her seit mich Veronika vom Blog Windwasserfrau nominiert hat:




Herzlichen Dank, liebe Veronika!

Für diese Verleihung gelten folgende 4 Regeln:
➕ Verlinke jene Person, die dich nominiert hat.
➕ Beantworte die 11 Fragen der Person, die dich nominiert hat.
➕ Nominiere 3 Blogs, die weniger als 200 Follower haben.
➕ Stelle 11 Fragen an diese Person.

Nun zu den Fragen, die sich Veronika, die ich seit unserer Österreichischen Christmas Hometour kenne und besonders für ihre Gabe, Gedanken in Worte zu fassen, schätze, für mich ausgedacht hat.

1. Was liebst du am Bloggen am meisten?
Ich sehe meinen Blog als "Tagebuch". Ich kann so gut nachlesen, wie ich was gemacht habe und auch beobachten, wie sich mein Wohnstil im Laufe der Zeit ändert. Die Kommentare meiner Leser sind aber eine wundervolle Zugabe und spornen mich stets aufs Neue an. Mittlerweile ist Bloggen mein liebstes Hobby, das ich nicht mehr missen möchte.

2. Lebst du lieber in der Stadt oder auf dem Land?
Für mich macht es die Mischung. Ich lebe zwar am Land, bin aber in 15 Minuten in der Stadt. Es gibt Zeiten, an denen ich die Ruhe daheim genieße und selten in die Stadt komme. Manchmal hingegen zieht es mich einige Male pro Woche in den Trubel der Großstadt. Meine Urlaube hingegen verbringe ich beinahe IMMER in Städten.

3. Welchen Traum würdest du dir erfüllen, wenn alles möglich wäre?
Eine sehr schwierige Frage, wie ich finde. Ich glaube, dass ich mit meinem Mann eine Weltreise machen würde, idealerweise mit dem Motorrad. Ja, das wäre toll...

4. Hast du es gerne bunt oder klassisch klar?
Das kann ich konkret beantworten: Klassisch klar, reduziert und geordnet. Das brauche ich daheim, um mich zu entspannen.



5. Welcher Film/welches Buch rührt dich zu tränen?
Mir fällt da momentan nichts ein, muss aber gestehen, dass mich sehr schnell etwas rührt und ich auch mal die ein oder andere Träne verdrücke.

6. Welches Lieblingsgericht kannst du auf keinen Fall missen?
Oh, das wechselt bei mir ständig, da kann ich mich also nicht festlegen. Meine Lieblingsmahlzeit ist allerdings das Frühstück, wofür ich mir auch wirklich täglich Zeit nehme.

7. Bist du Frühaufsteher oder Nachteule?
Eher Nachteule. Auf jeden Fall laufe ich erst am späten Nachmittag zur Hochform auf und fange so manche Bastelarbeiten auch mal spät abends an.

8. Welches ist deine schönste Erinnerung an Weihnachten in der Kinderzeit?
Bei mir war und ist jedes Weihnachtsfest toll, weil ich an diesem Tag Geburtstag habe und sich somit in meinen Augen alles um mich gedreht hat/dreht.

9. Hast du ein absolutes Lieblingsteil in deinem Kleiderschrank?
Jeans, Blusen und Blazer in DUNKELBLAU, meiner Lieblingsfarbe.

10. Welches Reiseziel hat dich am meisten beeindruckt?
Mit dem Motorrad (als Sozia) auf das Stilfser Joch, einem Gebirgspass in Italien. Die aufregende Auffahrt auf engen, kurvigen Straßen und oben die grandiose Aussicht. Unvergesslich...

11. Mit welcher berühmten Persönlichkeit (kann auch schon verstorben sein) würdest du gerne auf einen Kaffee gehen?
Mit der ehemaligen österreichischen Kaiserin Elisabeth, bekannt auch als Sisi. Diese Persönlichkeit beeindruckt mich, ich habe schon viele Bücher über sie gelesen und Schauplätze ihres Lebens besucht. Da würden sich, wenn sie noch leben würde, sicher interessante Gespräche ergeben.




Ich nominiere nun folgende 3 Bloggerinnen, deren Blogs ich auch schon länger verfolge und würde mich freuen, wenn sie die 11 Fragen beantworten. Das Award-Bild darf man sich natürlich auch mitnehmen.


Enidan von Enidans art

Petra von Wohnsinniges

Liebe Silke, liebe Enidan, liebe Petra! Fühlt euch aber völlig frei, die Nominierung anzunehmen oder nicht. Das entscheidet ihr, ob ihr Lust habt die Fragen zu beantworten. ☺
Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche!


Alles Liebe,
Sandra